Östlich der Oestinghauser Landstraße / Fotostrecke online

250-Kilo-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Soest entschärft

+
Feuerwerker Karl-Heinz Clemens hat die Bombe in Soest entschärft.

Soest - Östlich der Oestinghauser Landstraße in Soest ist am Dienstagmorgen ein Blindgänger entdeckt worden. Die Bombe ist bereits entschärft worden. Hier gibt es unseren News-Ticker zum Nachlesen.

14.34 Uhr: Die Bombe ist entschärft. In Kürze wird auch die Sperrung der Oestinghauser Landstraße in diesem Bereich aufgehoben. Die Bewohner der evakuierten Häuser können in die Wohnungen zurückkehren.

14.07 Uhr: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Mitte hat mit der Entschärfung der 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen. Die Oestinghauser Landstraße zwischen Bundesstraße 475 und dem Kreisverkehr Danziger Ring ist aus Sicherheitsgründen zurzeit komplett gesperrt.

Bombe auf Soester Acker entschärft

14.01 Uhr: Die Entschärfung der Bombe steht kurz bevor: Die Bewohner von drei Häuser sind evakuiert, die Feuerwehr hat auf einem nahegelegenen Parkplatz ihren Einsatzleitstand positioniert. Bevor die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes die 250-Kilo-Bombe entschärfen, wird die Polizei noch die umliegenden Straßen absperren.

13.26 Uhr: Nach Angaben der Stadt soll die Entschärfung des Blindgängers um 14 Uhr beginnen, vorher werden drei Wohnhäuser in der Nähe des Fundortes evakuiert.

12.50 Uhr: Die Oestinghauser Landstraße wird für den Zeitraum der Entschärfung im Bereich zwischen der Bundesstraße 475 und dem Kreisverkehr Danziger Ring/Schleswiger Ring gesperrt. Der genaue Zeitpunkt dieser Maßnahme wird noch bekannt gegeben.

12.47 Uhr: Eine akute Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

12.44 Uhr: Experten des Kampfmittelräumdienstes Westfalen-Lippe werden den Blindgänger noch im Verlauf des Dienstags entschärfen.

12.41 Uhr: An den Maßnahmen beteiligen sich neben der Abteilung Ordnungsangelegenheiten der Stadt Soest die Kommunalen Betriebe Soest AöR, die Feuerwehr Soest, der Rettungsdienst und die Kreispolizei Soest.

12.35 Uhr: In Kürze wird eine Besprechung beginnen, bei der alle an der Evakuierung und Entschärfung beteiligten Stelle das weitere Vorgehen klären werden. Dabei wird, nach Angaben eines Sprechers der Stadtverwaltung auch der weitere Zeitplan festgelegt.

12.33 Uhr: Aufgrund der Größe der Bombe wird das Umfeld aus Sicherheitsgründen in einem Radius von 250 Metern für den Zeitraum der Entschärfung evakuiert werden müssen. Es sind einige Wohnhäuser im Bereich der Oestinghauser Landstraße betroffen.

12.31 Uhr: Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Fund um eine britische 250-Kilogramm-Fliegerbombe.

12.30 Uhr: Bei der Suche nach Kampfmittelresten aus dem Zweiten Weltkrieg ist auf einem Acker östlich der Oestinghauser Landstraße in Soest am Dienstagmorgen ein Blindgänger entdeckt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.