Baustellen in der Stadt

Laufend aktuell: Hier wird es in Soest heute und in den nächsten Tagen eng

Baustelle Symbolbild
+
Es wird gebaut: An einigen Stellen müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen.

Die Bautrupps rücken an. An diesen Stellen wird es in den nächsten Tagen in Soest für Autofahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer eng:

Update vom Montag, 22. Februar: Aufgrund von Anschlussarbeiten der Stadtwerke Soest ist am Kreisverkehr Kaiser-Otto-Weg / Herzog-Adolf-Weg von Mittwoch (24. Februar) bis Freitag (12. März) weiterhin abschnittsweise der Gehweg am Kreisverkehr gesperrt. Von diesen Sperrungen sind jeweils auch die angrenzenden Zebrastreifen betroffen.

Update vom Montag, 22. Februar: Die Püttstraße im Ortsteil Thöningsen wird aufgrund von Tiefbauarbeiten an Versorgungsleitungen im Bereich von Hausnummer 14 am Donnerstag (25. Februar) voll gesperrt. Anlieger können aus beiden Fahrtrichtungen bis zur Baustelle fahren.

Update vom Montag, 22. Februar: Aufgrund von Tiefbauarbeiten an einem Hausanschluss ist die Marktstraße auf Höhe von Hausnummer 11 von Mittwoch (24. Februar) bis Donnerstag (25. Februar) teilweise im Bereich des Fahrbahnrands und des Gehwegs gesperrt. Fußgänger können an den Zebrastreifen Marktstraße und Puppenstraße die Straßenseite wechseln. Die bereits für Ende Januar angekündigte Maßnahme wurde witterungsbedingt verschoben.

Update vom Montag, 22. Februar: Der Gehweg und eine Fahrbahnhälfte an der Langen Wende sind im Bereich von Hausnummer 32 von Mittwoch (24. Februar) bis Dienstag (2. März) gesperrt. Anlass sind Tiefbauarbeiten an Versorgungsleitungen. Für Fußgänger wird ein Notweg neben der Baustelle eingerichtet.

Update vom Montag, 22. Februar: Wegen Arbeiten an einem Hausanschluss an der Thomästraße (in Höhe von Hausnummer 6) ist der südliche Geh- und Radweg dort von Mittwoch (24. Februar) bis Dienstag (2. März) gesperrt. Ein Notweg wird über den Parkstreifen angelegt, sodass die Stellplätze dort nicht benutzbar sind. Es handelt sich der Stadt zufolge um eine Baumaßnahme, die bereits Anfang Februar stattfinden sollte und witterungsbedingt verschoben wurde.

Update vom Freitag, 19. Februar, 9.19 Uhr: Der Nottebohmweg wird aufgrund von Tiefbauarbeiten an Versorgungsleitungen vom 22. Februar bis 5. März im Bereich der Hausnummer 21 halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel wird den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen des Nottebohmwegs sowie den aus der Oststraße stadteinwärts auf den Nottebohmweg abbiegenden Verkehr an der Engstelle regeln.

Der Twifelerweg wird im Bereich von Hausnummer 20 aufgrund von Arbeiten an Versorgungsleitungen von Montag, 22. Februar, bis Freitag, 26. Februar, voll gesperrt.

Aufgrund von Arbeiten an einem Hausanschluss wird der Gehweg am Kaiser-Otto-Weg nördlich des Kreisverkehrs vom 22. bis 26. Februar voll gesperrt

Update vom Donnerstag, 18. Februar, 10.28 Uhr: Aufgrund von Kanalarbeiten ist es notwendig, im östlichen Bereich des Hauptlinder Wegs und im nördlichen Abschnitt der Straße Im Schäferkamp Durchfahrtsbreiten und Rettungswege vom 22. Februar bis zum 12. März sicherzustellen. Dazu werden in den angegebenen Straßenabschnitten vorübergehend beidseitig absolute Halteverbote eingerichtet. Die Maßnahme war bereits für Anfang Februar geplant und musste witterungsbedingt verschoben werden.

Update vom Donnerstag, 18. Februar, 9.55 Uhr: Am Overweg wird ab Montag, 22. Februar, eine Wanderbaustelle mit Baustellenampel eingerichtet, damit dort Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau stattfinden können. Bis zum 17. März ist die Straße ab Hausnummer 14 bis zur Einmündung Lange Wende abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Verkehr kann die Engstellen in beide Fahrtrichtungen jeweils wechselseitig passieren.

Update vom Mittwoch, 17. Februar, 9.13 Uhr: Am Freiligrathwall wird die Fahrspur Richtung Bahnhof kurz vor dem Nöttentor von Montag, 22. Februar, bis Freitag, 26. Februar, gesperrt. An diesem Straßenabschnitt finden Asphaltierungsarbeiten nach Tiefbauarbeiten an Versorgungsleitungen statt. Der Freiligrathwall ist während der Sperrung ab Jakobitor als Sackgasse ausgewiesen. Eine Umleitung führt über Westenhellweg, Kölner Ring und Hattroper Weg zum Nöttentor. Die Einfahrt vom Nöttentor auf den Freiligrathwall in Fahrtrichtung Jakobitor bleibt möglich.

Am Lübecker Ring finden im Bereich der Einmündung Windmühlenweg ab Donnerstag, 18. Februar, Arbeiten an Telekommunikationsleitungen statt. Es sind zwei Bauabschnitte geplant, die jeweils zwei bis drei Tage dauern und nacheinander umgesetzt werden. Aufgrund der Witterungsverhältnisse ist der Abschluss der Gesamtmaßnahme für Samstag, 13. März, geplant. Zur Durchführung der Arbeiten sind jeweils Bereiche des südlichen Geh- und Radwegs gesperrt. Im 2. Bauabschnitt ist auch der Rechtsabbiegebereich vom Windmühlenweg auf den Lübecker Ring Richtung Rigaring gesperrt. Fahrzeuge können dann nur geradeaus stadteinwärts oder nach links auf den Lübecker Ring fahren.

Update vom Dienstag, 16. Februar, 11.52 Uhr: Am Hiddingser Weg werden vom 22. bis 26. Februar nacheinander zwei Teilbereiche auf Höhe der Hausnummern 74 und 78 gesperrt, weil Arbeiten an zwei Grünbeeten im Gehwegbereich durchgeführt werden sollen. Betroffen sind jeweils eine Fahrspur sowie der Gehweg. Der Verkehr kann die Engstelle wechselweise einspurig passieren. Für Fußgänger wird ein Notweg neben der Baustelle eingerichtet. Im Baustellenbereich ist die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer reduziert. Die Arbeiten waren ursprünglich für Anfang Februar vorgesehen und mussten witterungsbedingt verschoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare