Schneemann, Schneeball, Schneematsch

Auf in den Schnee: Kurzzeit-Winter in der Börde

Emma und Elli beim Rodeln
+
Emma und Elli beim Rodeln

Auf die Plätze. fertig, los: Als am Sonntagmorgen die Soester Börde unter einer Decke aus Puderzucker erwachte, gab es kein Halten mehr.

Kreis Soest – Überall drängte es die Menschen hinaus in den Schnee. Ganz oben auf der Hitliste standen das stilechte Erbauen eines Schneemanns (gerne mit liebevoll-witzigen Details), das Fahren auf einem Schlitten (gerne auch bergan von Papa gezogen) oder einfach ein wunderbarer Spaziergang durch das winterliche Weiß (gerne auch mit kleinen Versteckspielen).

Und weil das kurzweilige Vergnügen nicht nur für Menschen ein Highlight darstellt, kamen auch tierische Schneefreunde auf ihre Kosten. Hunde drehten ihre Freudeskreise und Pferde zogen Schlitten.

So genießt die Börde das Winterwetter

,,Eisbär“ gebaut von Michelle,Julian und Tino Bajewski
,,Eisbär“ gebaut von Michelle,Julian und Tino Bajewski
,,Eisbär“ gebaut von Michelle,Julian und Tino Bajewski
Schnee-Ausfahrt am Hellweg wie 1955....
So genießt die Börde das Winterwetter

Am Nachmittag setzte rund um Soest schon wieder Tauwetter ein, so dass vielerorts anstatt Schneemann Schneematsch angesagt war. Weiter südlich dagegen hielten sich die stolzen Schneemänner wacker. Auch die Pisten südlich der Haar waren bis zum Abend von kleinen Rennfahrern und großen Abenteurern gut besucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare