Arbeiten am Feldmühlenweg bald beendet

+
Am Schwemecker Weg wird bald asphaltiert.

Soest - Die kalte Witterung vor rund zwei Wochen hat das Ende der Bauarbeiten am Feldmühlenweg etwas verzögert. In den „allerletzten Zügen“ sei man nun, so Dirk Mackenroth, zuständiger Abteilungsleiter bei den Kommunalbetrieben für den Straßenbau.

Im Bereich Schwemeckerweg/Feldmühlenweg/Vor dem Schonekindtor werde noch die Asphaltdecke fertiggestellt, berichtet Mackenroth zur Baumaßnahme, die im vergangene Frühjahr in Angriff genommen worden ist.

Der strenge Frost vor rund zwei Wochen hat den Plan, bereits jetzt fertig zu sein, zerschlagen.

Nun hoffen die Beteiligten, dass es nicht wieder so bitterkalt wird, damit es vielleicht zum Wochenende etwas werden könnte mit der Asphaltierung.

Auch die Mauer am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg entlang nehme nun Gestalt an, meint Mackenroth. Am Feldmühlenweg sei sie schon fertig gestellt.

Nun gehe es weiter um die Ecke zum Hattroper Weg bis zur Einfahrt des Kollegs.

Problematisch sei bei der Baumaßnahme, die mit 1,1 Millionen zu Buche schlage, natürlich die Verkehrssituation im Bereich Frauenhilfe und Schule gewesen, bilanziert Mackenroth im Rückblick.

Er lobt aber ausdrücklich die Anlieger, die über diesen langen Zeitraum von einem Jahr der Bauarbeiten doch sehr geduldig gewesen seien.

Pflasterarbeiten am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg seien sicher noch zu machen, meint Mackenroth, der hofft, dass nach Ostern wirklich alles geschafft sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare