Längere Öffnungszeiten

Ansturm auf Soester Testzentren: Alle wollen Termine haben - mehr Personal

Lange Schlangen bildeten sich gestern auf dem Plange-Platz vor der Drive-in-Teststation.
+
Lange Schlangen bildeten sich gestern auf dem Plange-Platz vor der Drive-in-Teststation.

Wirklich viel geht jetzt nicht mehr ohne die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Schnelltests – und der muss hochoffiziell bestätigt sein. Entsprechend groß ist der Andrang in den zertifizierten Testzentren.

Soest - Ralf Wischnewski hatte schon damit gerechnet, dass in seinen vier Einrichtungen in Soest, Welver, Möhnesee und Warstein bald noch mehr los sein würde als bislang schon.

„Wir haben uns auf diese Möglichkeit eingerichtet und sind deshalb vorbereitet“, erklärte er am Montagmorgen – da waren die ersten Wellen von Terminwünschen schon durch. „Das hat schon am Wochenende angefangen und bisher nicht aufgehört“, beschreibt er die große Zahl von Anfragen.

Corona-Testzentren in Soest: Zwölf neue Mitarbeiter

Sie zu befriedigen, bleibt allerdings trotz der Einstellung von zwölf neuen Mitarbeitern in der vergangenen Woche – insgesamt arbeiten jetzt rund 50 Personen in Wischnewskis Testzentren – eine logistische Herausforderung. „Wir werden sicher unsere Öffnungszeiten verlängern“, kündigt er an, Details werden derzeit noch in Absprache mit den jeweiligen Kommunen geklärt. Bereits seit einigen Tagen ist zum Beispiel das Zentrum am Teinenkamp im Soester Norden morgens jeweils von 7 bis 12 Uhr durchgehend geöffnet. Wer sich testen lassen will, kann spontan vorbei kommen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die braucht es im ersten Soester „Drive-In-Testzentrum“ von Thorsten Pälmer auf dem Plange-Platz nach wie vor. Allerdings gibt es auch hier die Option für ganz kurz Entschlossene, in der einschlägigen Anmeldungs-App einen sehr kurzfristigen Termin zu vereinbaren. „Dann schaffen wir es dank eines kleinen Zeitpuffers, diese Personen zu versorgen“, verspricht Pälmer. Auch er verzeichnet einen rasanten Anstieg von Anfragen, und das auf einem ohnehin schon hohen Niveau. Und natürlich trägt auch er dem Rechnung.

Es wird sehr geschätzt, hier schnell und unkompliziert einen Test quasi im Vorbeifahren machen zu können.

Thorsten Pälmer, Betreiber Drive-In-Teststation

„Wir haben gemerkt, dass gerade auch am Wochenende die Nachfrage sehr groß ist und werden die Anlage sonntags zwei Stunden länger öffnen“, erklärt er – also von 9 bis 17 Uhr. Es sei, so Pälmer, angesichts der sich oft kurzfristig ändernden Vorgaben der Politik nicht mit letzter Sicherheit absehbar gewesen, wie sich die Regelungen für die Coronatests entwickeln würden. Aber die ersten Erfahrungen mit seinem Testzentrum hätten alle Erwartungen übertroffen.

„Es wird sehr geschätzt, hier schnell und unkompliziert einen Test quasi im Vorbeifahren machen zu können“, ist Pälmers Erfahrung. Und viele erklären dabei auch, warum sie kommen: „Sie sagen, dass sie so etwas für ihre eigene Sicherheit und die von Menschen in ihrem Umfeld tun können, und haben dazu auch noch die Hoffnung, damit bald wieder mehr unternehmen zu können, ohne Angst vor einer Ansteckung haben zu müssen“.

Eine Übersicht aller Teststationen im Kreis Soest finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare