1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Soest

Fitnesskette lässt in Soest ohne Genehmigung Plakate aufhängen

Erstellt:

Von: Kathrin Bastert

Kommentare

Die Werbeplakate von „All Inclusive“.
Die Werbeplakate von „All Inclusive“. © Klaus Bunte

An den Plakaten eines Fitnessstudios kommt gerade niemand vorbei: Seit einigen Tagen hängt die Werbung großflächig und mit großer Reichweite entlang der Soester Straßen – durchaus zur Verwunderung mancher Hausverwaltung, die keine Kenntnis hatte von der Aktion. 

Soest - In der Soester Filiale des Fitnessunternehmens sind entsprechende Hinweise eingegangen, bestätigt Clubmanager Nico Hövel.

Eine externe Firma sei von der Kette mit der Plakatierung gleich in mehreren Städten beauftragt worden, sagt Hövel. „Wir wussten weder wo, noch wie viele der Plakate in Soest aufgehängt werden.“ Offenbar hatte das beauftragte Unternehmen auch nicht die erforderlichen Genehmigungen eingeholt.

Plakate ohne Genehmigung: Noch keine Beschwerden bei der Stadt

„Die Anbringung von Werbeanlagen ist baurechtlich genehmigungspflichtig“, teilt die Stadt Soest dazu auf Nachfrage mit, es seien aber weder bauaufsichtliche Genehmigungen erteilt worden, noch seien der zuständigen Behörde Anbringungsorte bekannt. Beschwerden seien in den zuständigen Abteilungen aber auch nicht aufgelaufen.

Anders im Studio von Nico Hövel. In einigen Fällen seien Mitarbeiter seines Clubs schon rausgefahren und hätten die Plakate entfernt. Wer sich gestört fühle, könne sich in der Filiale an der Werler Straße melden – oder die Werbung einfach selbst entfernen. „Ich kann den Unmut nachvollziehen.“

Intern werde die Angelegenheit natürlich auch weiterverfolgt und das werde sicher die entsprechenden Konsequenzen haben, sagt der Clubmanager.

Auch interessant

Kommentare