Täterduo stiehlt Wodka

Gestohlener Rewe-Anhänger taucht wieder auf - Polizei verdächtigt 71-Jährigen

Der Anhänger ist an der alten B1 gestohlen worden und tauchte zwei Tage später in Werl wieder auf.
+
Der Anhänger ist an der alten B1 gestohlen worden und tauchte zwei Tage später in Werl wieder auf.

[Update] Peter Schmitz, Geschäftsführer von Rewe Stolper, ärgert sich. Auf dem Parkplatz neben dem Getränkemarkt an der Werler Landstraße (Alte B1) wurde am Dienstagabend um circa 19.30 Uhr ein Lieferanhänger gestohlen.

Nachdem ein blauer Opel Astra auf den Parkplatz fuhr, stieg der Beifahrer laut Polizei aus dem Wagen und ließ aus dem Supermarkt „zwei hochwertige Flaschen Wodka“ mitgehen. Währenddessen besteht der Verdacht, dass der Fahrer in der Zwischenzeit den dort abgestellten einachsigen Pkw-Anhänger mit grauem Unterbau und Plane von dem Gelände gestohlen hat.

Anschließend stieg der Beifahrer wieder in den Wagen und beide Tatverdächtige entfernten sich vom Gelände – samt Anhänger mit großem Rewe-Aufdruck. Die Beamten veröffentlichten am Donnerstagmorgen eine detaillierte Täterbeschreibung, von der sich auch Peter Schmitz Erfolg erhoffte.

Anhänger und Wodka gestohlen: Wendung am Nachmittag

„Wir vermissen unseren praktischen Auslieferungsanhänger, der eine Sonderanfertigung speziell für unser benötigtes Palettenmaß war“, sagte Andre Fischer, Auslieferungsfahrer bei Rewe Stolper.

Am Nachmittag dann die Wendung: Ein Zeuge informierte die Polizei um kurz vor 14 Uhr über den Standort des Anhängers. Der gesuchte Opel Astra und der verschwundene Einachser standen in der Nähe von Kaufland an der Soester Straße in Werl.

Wenige Minuten später wurden die Beamten zu einem weiteren Einsatz gerufen. In einem Telefonshop in der Steiner Straße meldete ein Mitarbeiter einen 71-jährigen Kunden, der mit zwei Personalausweisen und einer EC-Karte Telefonverträge für angebliche Personen unter Vormundschaft abschließen wollte. Die Polizisten überprüften die Dokumente und konnten feststellen, dass sie zuvor gestohlen wurden.

Der Senior steht aufgrund der aktuellen Ermittlungen im Verdacht, auch Nutzer des Opel Astra zu sein. Die Dokumente und der Anhänger wurden von der Polizei sichergestellt. Der 71-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls und versuchten Betruges verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare