Wer kann Täter überführen?

55-Jährige wird Opfer eines etwa 20 Jahre alten Exhibitionisten: Polizei sucht mit Beschreibung 

+
Symbolfoto

Soest - Ein etwa 20 Jahre alter Mann belästigte am Montagmorgen eine 55-Jährige am Nelmannwall. Er fasste ihr ans Gesäß, in der anderen Hand hielt er sein Glied. Die Polizei sucht mit einer Täterbeschreibung nach dem Unbekannten.

"Gegen 7.15 Uhr ging eine 55-jährige Frau am Montagmorgen von einem Parkplatz am Nelmannwall durch die Unterführung in Richtung Kreishaus. Dort wurde sie von einem jungen Mann angesprochen", erklärte die Polizei. 

Die Frau reagierte jedoch auf die Ansprache nicht, und setzte ihren Weg fort. Daraufhin fasste der Unbekannte die Frau an das Gesäß. Diese schlug mit dem Ellenbogen nach hinten. Beim Umsehen stellte sie außerdem fest, dass der Mann die Hose geöffnet und sein Glied in der Hand hielt. Sie setzte ihren weiteren Weg fort und informierte kurze Zeit später von ihrer Arbeitsstelle die Polizei. Diese nahm eine Anzeige wegen Beleidigung auf sexueller Basis und exhibitionistischer Handlung auf. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Exhibitionisten verlief laut Polizeiangaben ohne Erfolg. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf diesen Mann geben können, der wie folgt beschrieben wurde:

  • etwa 20 Jahre alt
  • gepflegtes Äußeres
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • dunkelbraune Haare 
  • an der Seite kurz und oben länger und nach hinten gekämmt 
  • sprach in akzentfreiem Deutsch 
  • südländisches Aussehen

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Soest entgegen. Telefon: 02921-91000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare