Beim Anfahren übersehen

21-Jährige schwer verletzt: Auto erfasst Radfahrerin

+
Symbolbild

Soest - Eine 21-jährige Radfahrerin ist am Sonntagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Eine Warsteinerin hat die Frau übersehen und mit ihrem Wagen gerammt.

Gegen 19.40 Uhr war eine 25-jährige Autofahrerin am Sonntagabend an der Straße Altes Stellwerk unterwegs. Eine Warsteinerin wollte nach Angaben der Polizei mit ihrem Auto auf die Walburger-Osthofen-Wallstraße abbiegen. 

Am Radweg hielt die Autofahrerin an, um andere Verkehrsteilnehmer, die vorfahrtberechtig sind, vorzulassen. Die Soester Radfahrerin hielt vorsichtshalber auch an der Stelle an. Als beide wieder anfuhren, übersah die Autofahrerin laut Polizei die Frau. 

Sie rammte die Warsteinerin, die sich dabei schwer verletzte. Die 21-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 

Im Kreis Soest gab es am Wochenende mehrere Unfälle. In Ense fuhr ein Autofahrergegen einen Baum, in Lippetal musste ein Motorradfahrer nach einem Unfall in eine Spezialklinik geflogen werden. Nach dem Unfall-Drama auf der A44 hat die Polizei den Verursacher geschnappt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare