Stellplatz für Wohnmobile: SPD legt neue Ideen fürs Südufer vor

+
Seit dem Abzug der Briten ist bislang offen, wie das Clubgelände künftig genutzt werden kann. 

Möhnesee – Touristische Nutzung ja, aber nicht durch einen Hotspot wie Seepark oder Strandbad Wamel: Auf diese Formel bringt die SPD-Fraktion ihre Vorstellungen für die Nachnutzung des britischen Segelclubs am Südufer. Diese Vorstellungen hat die SPD zudem in einen Antrag „gegossen“, der in der Sitzung des Gemeinderats am kommenden Donnerstag erörtert werden soll. Wesentlichster Punkt: Ermöglicht werden soll eine ruhige Nachnutzung, etwa in Form eines Wohnmobil-Stellplatzes, gegebenenfalls ergänzt um touristische Angebote wie einen Saunabereich und eine kleinere Gastronomie.

Zur Begründung verweist der Fraktionsvorsitzende Gerhard Bruschke darauf, dass die für März geplante öffentliche Informationsveranstaltung wegen der Corona-Krise nicht durchgeführt werden konnte. Gleichwohl hätten viele Einwohner gegenüber der SPD ihre Vorstellungen vorgetragen. 

Dies und die Überlegungen der SPD zusammengefasst führten zu der Auffassung, dass anstelle des ehemaligen Segelclubs zwar weiterhin eine touristische Nutzung sinnvoll erscheine, jedoch mehr im Bereich von Naturerlebnis und Ruhe. Ergänzend regte die SPD an, wegen der coronabedingt zu erwartenden zusätzlichen Nachfrage von Gästen den Parkplatz am Atrium vorübergehend als Wohnmobilstellplatz zu kennzeichen und dort Übernachtungen in Wohnmobilen zuzulassen. 

Sachstand Stockumer Eichen

Seitens der Verwaltung sind diese Anregungen aufgegriffen worden, wie der Beschlussvorschlag für die Ratssitzung zeigt. Demnach soll in ein entsprechendes Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans eingestiegen werden. Überdies heißt es in der Vorlage, es sei zu begrüßen, wenn eine für die Gemeindeentwicklung und das Umfeld verträgliche und baldige Nachnutzung für das brachliegende Segelclubgelände gefunden werden könne. 

Weil das Gelände Stockumer Eichen direkt in der Nachbarschaft liegt, bittet die SPD zudem darum, dass die Verwaltung über die dortigen Fortschritte berichtet. Für eine Überplanung des ehemaligen Campinggeländes seien jedoch diskussionswürdige Vorschläge seitens des Eigentümers erforderlich. Sollten sich dessen Planungen für eine Hotelanlage zerschlagen haben, wäre dies auch in Bezug auf den ehemaligen britischen Segelclub neu zu bewerten.

Termin 

Die Ratssitzung findet am kommenden Donnerstag in der Möhneseehalle in Körbecke statt. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen auch Themen wie die Bauleitplanung, der Umbau der Kreisstraße 8 zwischen Günne und Sperrmauer sowie ein Sachstandsbericht zu Verkehrsberuhigungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare