Schützenfest in Hewingsen: Triple für den Spielmannszug!

+
Markus Henke sicherte sich die Königswürde in Hewingsen.

Hewingsen - Triple für den Spielmannszug aus Hewingsen, der stellt zum 200. Gründungstag der Hubertus-Schützenbruderschaft Kaiser, Prinz und König.

Der Reihe nach: Frank Vollmer holte den Kaiser-Vogel aus dem Kasten. 179 Schuss hielt der Aar, dann lag er zerschossen auf der Vogelwiese an der Hewingser Schützenhalle. Das Schießen begann mit Verspätung: Es regnete erst wie aus Eimern.

Markus Henke ging beim Königsschießen als Sieger aus einem Wettkampf zu dritt hervor und und haut jetzt nicht im Spielmannszug, sondern als König auf die Pauke, aber so richtig. Der selbstständige Lohnunternehmer aus Ense macht seine Frau Nadine zur Königin.

Dritter Titelträger ist Uwe Steinmeier – er schoss beim Königsschießen das Zepter ab, und damit wird man in Hewingsen „Prinz“ und so etwas wie stellvertretender König.

Die Insignienschützen beim Königsschießen:

Ingo Steinmeier trifft mit dem 34. Schuss den Apfel, Uwe Steinmeier mit dem 40. Schuss das Zepter, und Matthias Wegener schießt mit dem 47. Schuss die Krone ab.

Schuss Nummer 129 macht Markus Henke zum neuen König.

So geht das Jubiläumsfest weiter:

Am Samstag beginnt um 13.45 der Sternmarsch der Schützen zum Hof Sörries-Trockels in Hewingsen. Um 14.30 Uhr gibt es dort die Festansprachen zum 200. Gründungstag. Um 16 Uhr findet die Parade am Dorfplatz statt. Danach geht es zum Feiern zurück zur Schützenhalle.

Am Sonntag ist um 9.30 Kirchgang, anschließend Frühschoppen in der Halle. Um 14 Uhr treten alle wieder an, ebenso die nächsten Gastvereine und Musikzüge. Um 16 Uhr ist noch einmal Parade am Dorfplatz. .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare