Packendes Duell unter der Vogelstange

Hubertus Feldmann ist Schützenkönig in Günne

+
Hubertus Feldmann hockt überglücklich auf den Schultern zweier Schützen: Er hat ein spannendes Duell gewonnen und regiert jetzt die Sankt-Antonius-Schützenbruderschaft.

Günne - "Hubert!" – "Ja, mein Herr?' – "Hubert, geh hin und mach mir die Schützen glücklich." – "Soll ich?" – "Hubert: Mach es." Hubert machte. Es war nicht einfach, aber jetzt ist Hubertus Feldmann Schützenkönig in Günne. Der katholische Gemeindereferent regiert zusammen mit seiner Frau Claudia, und die strahlte ebenso glücklich.

Thorsten Körner und Hubertus Feldmann lieferten sich ein packendes Duell unter der Vogelstange am Weiher. Zum Schluss ging es um ein Streichholz an der Schraube – und um Glück. 

Feldmann traf mit dem 426. Schuss um kurz vor eins am Mittag. Seit halb elf hatten die Schützen ohne große Pausen angelegt, und reichlich Publikum verfolgte die Königsmache bei herrlichstem Sonnenschein. 

Der Musikverein Niederense spielte flotte Ohrwürmer, jemand verschluckte fast sein volles Bierglas, damit die Hände frei wurden fürs Telefon: Jetzt aber schnell ein Siegerfoto! Es sollte sich aber noch ein wenig ziehen.

Schon um vier am Nachmittag heißt es wieder Antreten für die Schützen: Königspaar abholen, ab zur Schützenhalle, zum Königstanz, zur Vereidigung der Neuschützen und zu einem munteren Festausklang.

Das Schießen

Zepter: Gerd Feldmann, 123. Schuss. 

Krone: Jungschützenkönig Patrick Bergmann, 130. Schuss. 

Apfel: Christoph Vollmer, 175. Schuss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare