Beiboot auf Abwegen

MS Möhnesee: Schiff treibt nach Maschinenschaden ans Ufer

+
Gemeinsam wurde das Boot wieder an die richtige Position geschleppt.

Möhnesee - Glück im Unglück hatte am späten Sonntagnachmittag die Besatzung der MS Möhnesee.

 Nach einem Maschinenschaden war das Beiboot nicht mehr manövrierfähig und trieb östlich des Sabemente ans Ufer.

Gemeinsam mit Kräften der DLRG, die wegen einer Regatta vor Ort war, schleppte die MS-Möhnesee-Crew das Boot wieder in die richtige Position. 

Passagiere befanden sich zum Zeitpunkt des Malheurs nicht an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare