Saisonauftakt für Wohnmobil-Touristen

MÖHNESEE ▪ „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“ Diese Voraussetzung für den Osterspaziergang nach Goethes Faust könnte in diesem Jahr daneben gehen.

Dennoch: Das Osterfest gilt traditionelle als wichtiger Auftakt der neuen Tourismussaison und passend dazu werden ab dem morgigen Karfreitag der Wohnmobil-Stellplatz in Delecke und das Verkaufsbüdchen der Touristik-GmbH auf der Sperrmauer wieder eröffnet.

Der eisige und hartnäckige Winter hat allerdings einigen Tribut gefordert, wie Michaela Vorholt, die Chefin der Touristik-GmbH, erläuterte. So sollte das Büdchen auf der Sperrmauer in Günne eigentlich schon vor zwei Wochen geöffnet werden, der kräftige Ostwind ließ dies jedoch nicht zu: „Bei dem starken Wind flog uns alles davon,“, erläutert Vorholt plastisch

Verzögerung durch den strengen Frost ergaben sich auch bei der Herrichtung des im vergangenen Jahr neu angelegten Stellplatzes für Wohnmobile in Delecke. Eigentlich sollte der Platz nach der Winterpause bereits zum 1. März wieder öffnen. Dies sei aber nicht gelungen.

Zudem muss der Stellplatz vorerst ohne die geplante Entsorgungsstelle an den Start gehen. Die Betonfundamente für diese Einrichtung konnten wegen der winterlichen Temperaturen noch nicht erstellt werden.

Ähnlich verhält es sich mit den Stromversorgungssäulen. Vorerst gibt es, wie Vorholt erklärte, nur vier dieser Säulen mit jeweils vier Anschlüssen für Wohnmobile. Damit können immerhin 16 Fahrzeuge mit Strom versorgt werden.

Die Einschränkungen seien für viele Gäste mit Wohnmobilen jedoch ohne weiteres hinnehmbar, da die Gefährte oft über eigene Entsorgungsmöglichkeiten und eine eigene Stromversorgung verfügen. Mit Blick auf den Saisonstart sei daher nun der Zeitpunkt gekommen, um den Platz zu öffnen, sagte die Touristik-Chefin. Dies ausstehenden Arbeiten sollen nachgeholt werden, sobald die Witterung dies zulässt. J tbg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare