Mehr Test-Möglichkeiten für Angehörige

Positive Reaktion von Wohn- und Pflegeheim auf die Kritik von Angehörigen

Schnelltest Corona
+
Im Elisbeth-Wohnheim in Körbecke werden nun an vier statt bisher an zwei Tagen Tests für Angehörige angeboten (Symbolbild).

Das St.-Elisabeth-Heim in Körbecke stand massiv in der Kritik, weil nur an zwei Tagen in der Woche Angehörige Test- und damit leichte Besuchsmöglichkeiten hatten. Jetzt wird es deutlich einfacher.

Körbecke - Ungetestet kommt niemand mehr ins Haus, um die Senioren und auch alle Mitarbeiter in den Wohnbereichen zu schützen – es braucht aber auch passendes Personal, um die Testungen durchzuführen.

Das St.-Elisabeth Wohn- und Pflegeheim in Körbecke reagiert jetzt ganz kurzfristig auf Kritik von Angehörigen und mehrere Nachfragen unserer Zeitung: Ab sofort werden die Test-Möglichkeiten auf das Corona-Virus deutlich erweitert, für den Sonntag werden sogar zwei Termine angeboten.

„Eine Zumutung“

Angehörige

„Wir tun, was wir können, aber wir haben Probleme, Personal zum Testen von Besuchern zu bekommen“, so begründete Pressesprecherin Karin Riedel vom Katholischen Hospitalverbund Hellweg am Freitag, warum es bislang nur am Dienstag von 14.30 bis 17 Uhr und am Samstag von 9 bis 11 Uhr Test-Termine geben sollte.

Das hätte bedeutet, dass Besuche nur an diesen beiden Tagen einmal nachmittags und einmal vormittags möglich gewesen wären. „Eine Zumutung!“, so lautete die Kritik.

Ab Sonntag mehr Testmöglichkeiten

Am Freitagabend um halb sieben dann die erfreuliche Meldung: „Ab Sonntag haben wir von 9 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr und montags von 9 bis 11 Uhr weitere Testzeiten für Besucher.“

Nach der Testprozedur und der Feststellung, dass man nicht infiziert ist, darf man als Besucher die Wohnbereiche des Elisabeth-Hauses unter Beachtung aller weiteren Schutzmaßnahmen betreten. Die zusätzlichen Termine ermöglichen nun allen Angehörigen, ihre Besuche flexibler zu planen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare