Zeugen gefragt

Pfefferspray-Attacke auf Hunde und Halterin - Polizei sucht Jack-Russel-Herrchen

+
Pfefferspray-Attacke auf Hunde und Halterin - Polizei sucht Jack-Russel-Herrchen. (Symbolbild

Eine Hundehalterin und ihre Vierbeiner sind am Samstagmorgen Opfer einer Pfefferspray-Attacke geworden. Grundlos soll ein Mann die Frau und ihre Tiere angegriffen haben.

Möhnesee - Der Polizei schilderte die Frau (50) den Vorfall, der sich gegen 10 Uhr auf dem Wanderweg A4 bei Völlinghausen ereignet haben soll, so: Sie habe sich mit ihren Hunden auf dem Weg befunden, als sie ein Paar mit einem Jack-Russel-Terrier hinter sich bemerkte. Als sie die Personen habe vorbeigehen lassen wollen, habe der Mann mehrere Sprühstöße Reizgas in Richtung ihrer Hunde abgegeben. 

Sie sprach ihn darauf an, woraufhin sie selbst zwei Sprühstöße ins Gesicht abbekam. Um den Mann davon abzuhalten, habe sie mit der Hundeleine in dessen Richtung geschlagen, gab die Frau weiter an, daraufhin habe der weiter in ihre Richtung gesprüht. 

Sie beschreibt den Mann als 

  • etwa 45 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß
  • und schlank. 
  • Seine Begeiterin soll etwa gleich alt, 
  • 1,65 Meter groß 
  • und etwas kräftiger sein.
  • Sie soll eine helle Jacke, einen grauen Schal und eine graue Mütze getragen haben. 
  • Der Hund der beiden soll ein Jack-Russel-Terrier mit krausem Haar sein. 

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorgang beobachtet? Hinweise an die Polizei in Soest unter 02921-91000. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare