Hubschrauber war im Einsatz / Mann blieb unverletzt

Nach Unfall in Möhnesee: Polizei kennt jetzt Identität des BMW-Fahrers

+
Symbolbild

[Update 11.33 Uhr] Möhnesee - Nachdem Zeugen einen stark demolierten, leeren BMW abseits der Fahrbahn am Wierlauker Weg in Möhnesee-Theiningsen gefunden hatten, hat die Polizei am Freitagabend nach dem Fahrer gesucht. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Gefunden werden konnte der Fahrer zunächst nicht. Am Samstagmorgen jedoch konnte die Polizei in Erfahrung bringen, dass der Unfallfahrer wohlauf und seine Identität bekannt ist.

"Wir haben alles getan, sowohl bei der Suche als auch den Ermittlungen", hatte ein Sprecher der Polizei noch am Samstagvormittag auf Anfrage gesagt. Die Suche mit dem Hubschrauber wurde am Freitagabend beendet. "Wir bleiben aber natürlich dran", hatte es weiter geheißen.

Am Sonntagmorgen dann teilte die Kreispolizeibehörde Soest aber mit, dass die Identität des Unfallfahrers bereits am Samstagmorgen festgestanden habe. "Das zuständige Verkehrskommissariat ermittelt weiter", so die Ermittler.

Am Freitagabend hatte die Polizei über die Notfallzentrale eines Fahrzeugherstellers Kenntnis von einem Verkehrsunfall erhalten, der sich gegen 20.50 Uhr auf dem Wierlauker Weg zwischen Meiningserbauer und Deiringsen ereignet hatte. 

Ein Autofahrer war mit seinem BMW kurz hinter der Ortschaft Meiningserbauer auf dem Wirtschaftsweg in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Böschung eines Entwässerungsgrabens geprallt und auf dem angrenzenden Acker zum Stehen gekommen.

"Der Pkw wurde dabei erheblich beschädigt. Es konnte vermutet werden, dass sich der von der Unfallstelle geflüchtete Fahrzeugführer bei dem Aufprall verletzt hatte und möglicherweise noch im Nahbereich anzutreffen war. 

Daher wurden umgehend entsprechende Suchmaßnahmen unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers und der Feuerwehr mit Einsatzmaterial zur Flächenausleuchtung veranlasst. Sie führten letztlich aber nicht zum Auffinden der Person. Auch flankierende Ermittlungen verliefen zunächst erfolglos. Der unfallbeschädigte BMW wurde sichergestellt", so die Polizei.

Seit Samstag nun steht fest, wer am Steuer gesessen hatte - und vor allem auch, dass der Fahrer ohne Verletzungen davongekommen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare