50 Jahre, keine Feier

Möhnesee verzichtet auf Fest zum Gemeindejubiläum - aus diesen Gründen

+
Der Möhnesee hat seinen 100. Geburtstag schon hinter sich, die Gemeinde wird in diesem Jahr 50. Das hat man im Rathaus zwar nicht vergessen, aber so richtig feiern will das Jubiläum niemand.

Möhnesee - Überall im Kreis Soest werden derzeit die Gemeindejubiläen zum 50-jährigen Bestehen gefeiert - nur nicht in Möhnesee. Und das hat gleich mehrere Gründe.

Landauf landab feiern die Städte und Gemeinden in diesen Tagen ihren runden Geburtstag und blicken zurück auf das, was vor 50 Jahren passiert ist, als im Land NRW die große Kommunalreform über die Bühne ging und aus einem Flickenteppich unzählige kleiner Ämter und Rathäuser neue, größere Gemeindegebilde gewebt wurden. Nur in Möhnesee will niemand die Sektgläser aus dem Schrank holen.

 Das liege freilich nicht daran, dass man diese Reform bereue, sondern daran, dass man bereits vor sechs Jahren richtig groß gefeiert habe, sagt Bürgermeister Hans Dicke. 

Damals wurde die Sperrmauer und damit der für die Gemeinde namensgebende Möhnesee 100 Jahre alt. Der Rausch dieser Party ist zwar mittlerweile ausgeschlafen, unvergessen sind aber noch die vielen Arbeitsstunden und nicht zuletzt die Kosten, die mit der ganzen Serie von Veranstaltungen, die das Jubiläumsjahr flankierten, einhergingen. „Das war schon richtig viel Arbeit“, blickt Dicke zurück. So etwas in ähnlichem Ausmaß jetzt wenige Jahre später gleich noch mal zu stemmen, dafür reiche die Kapazität im Rathaus einfach nicht aus. 

„Ich habe das im Rat zwar mal angesprochen, ob man da was machen wolle“, sagt Dicke, die Resonanz sei aber gleich Null gewesen. Er und seine Mitarbeiter im Rathaus seien darüber auch nicht traurig. Mit Schwimmbadbau, Aldi, Mensa und anderen Großprojekten seien ohnehin schon alle bis zum Anschlag beschäftigt. „Um ein Gemeindejubiläum so zu gestalten, wie es andere Gemeinden tun, dafür müsste ich einen Mitarbeiter mindestens ein halbes Jahr abstellen, der dann nichts anderes macht“, erklärt Dicke. Diese Personaldecke habe man einfach nicht. Wirklich vermissen tue auch in der Bevölkerung keiner eine Geburtstagsfeier zum 50-Jährigen der Gemeinde. Dicke: „Da hat mich außer einem Amtskollegen einer Nachbargemeinde noch niemand nach gefragt.“ 

Im Rat kurz diskutiert

Gerhard Bruschke, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, ist eigener Aussage nach zwar schon einige Male nach der fehlenden Feier gefragt worden, „aber da hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass die Leute das unbedingt wollen.“ Im Rat sei das Thema kurz diskutiert worden, mit Blick auf die „100 Jahre Möhnesee“-Feier sei man bei allen schönen Erinnerungen aber auch schnell auf den gemeinsamen Nenner „das tun wir uns nicht noch mal an“ gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare