„Dagmar’s Oase“ wartet auf Öffnung

Friseur, Kosmetik und Fußpflege am Möhnesee demnächst Tür an Tür

Maria Garcia öffnet am 1. März ihren Friseursalon „Estetika“ in der Meister-Stütting-Straße. Sobald erlaubt ist, öffnet auch ihre Geschäftspartnerin „Dagmar’s Oase für Fußpflege und Kosmetik“. Mit im Bild ist Jan Bakker vom Münchener „Lichtkontor“ – er betreut die neu installierte Luftreinigung, die noch mehr Hygiene und Schutz bieten soll.
+
Maria Garcia öffnet am 1. März ihren Friseursalon „Estetika“ in der Meister-Stütting-Straße. Sobald erlaubt ist, öffnet auch ihre Geschäftspartnerin „Dagmar’s Oase für Fußpflege und Kosmetik“. Mit im Bild ist Jan Bakker vom Münchener „Lichtkontor“ – er betreut die neu installierte Luftreinigung, die noch mehr Hygiene und Schutz bieten soll.

„Das Team ist vorbereitet“, sagt Maria Garcia, die den Friseursalon „Estetika“ in der Meister-Stütting-Straße betreibt, neben der Möhnesee-Apotheke und gegenüber von Kiosk Herrmann und der Postagentur Teichmann. 

Möhnesee-Körbecke - „Wir haben die erzwungene Pause durch Corona genutzt, ein wenig umzubauen und ein neues Konzept vorzubereiten.“

Neben neuen Möbeln wurde auch auf noch mehr Hygiene Wert gelegt: Neuerdings ist ein Luftreiniger an der Decke montiert: Die Raumluft wird angesaugt, mit UV-Licht werden Viren abgetötet und saubere Luft tritt wieder aus dem Gerät aus.

„Schick von Kopf bis Fuß“

Das Geschäftsmodell heißt künftig „Schick von Kopf bis Fuß“. Wie das gehen soll, sieht jeder, der vor dem Ladenlokal steht: Links werden Haare geschnitten, es gibt einen gemeinsamen Eingang, und rechts, da öffnet demnächst „Dagmar’s Oase für Fußpflege und Kosmetik“. Ein Rundum-Wohlfühlprogramm, das gut ankommen dürfte, so Maria Garcia.

Der Friseursalon „Estetika“ öffnet wieder am 1. März. Damen, Herren und Kinder werden wie gehabt nach Terminvereinbarung bedient. Fußpflege und Kosmetik müssen noch warten, bis die Regierung „grünes Licht“ für die Öffnung gibt. Warum da so ein Unterschied gemacht wird? „Keine Ahnung“, sagt Maria Garcia. Gut finde sie es nicht, und die Selbstständigen, sie seien mit ihren Existenzängsten jetzt lange genug zuhause geblieben.

Stichtag

Ab dem 1. März dürfen Friseure in Deutschland wieder öffnen. Das ist eines der Ergebnisse der Bund-Länder-Beratungen vom 10. Februar zur Corona-Lage in Deutschland. Damit endete die Zeit der Ungewissheit. Mitarbeiter können nach der Kurzarbeit wieder voll in das Berufsleben einsteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare