1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Möhnesee

Hitech-Maschine verlegt Rohre für Glasfaserleitungen am Südufer

Erstellt:

Von: Peter Dahm

Kommentare

Hitech-Maschine am Südufer für Verlegung von Leerrohren
Ein gar nicht mal so kleines Wunderwerk der Technik ist diese Maschine, die bei der Verlegung von Leerrohren am Südufer eingesetzt wird. © Peter Dahm

Damit Hitech in den Boden kommt, wird Hitech eingesetzt. Das gilt derzeit für die Verlegung der nötigen Breitbandleitungen am Südufer.

Südufer - Mit Wartezeiten an verschiedenen Baustellenampeln am Südufer müssen Autofahrer zurzeit rechnen. Grund dafür sind Kabelarbeiten fürs Internet. Im Bereich westlich der Fußgängerbrücke werden dabei mit einem neuen Verfahren in nur einem Arbeitsgang die Leerrohre verlegt.

An einem knapp 400 PS starken Trecker hängt eine Maschine, die zunächst einen rund 80 Zentimeter tiefen Graben fräst. Dann werden die Leerrohre, die vorne am Fahrzeug auf großen Rollen hängen, in den Boden versenkt.

Anschließend siebt das Gerät den Aushub, um dann erst mit dem feinen Schotter, anschließend mit dickeren den Graben wieder zu verschließen und zu verdichten. Mit diesen Verfahren können auf freier Strecke bis zu 100 Meter Leerrohr neben das Bankett der Straße verlegt werden. Das Verfahren nennt sich Layjet. 

Auch interessant

Kommentare