Michael-Schützen legen am Wochenende auf „Hugo“ an

VÖLLINGHAUSEN - Festumzug und Parade im schönen Schlosspark der Familie von Bockum-Dolffs, Vogelschießen am idyllischen Waldrand und zünftige Festabende in der Heidberghalle.

Die St.-Michael Schützen freuen sich ebenso wie die Bevölkerung auf das Schützenfest, das von Freitag, 1. August, bis Sonntag, 3. August gefeiert wird. Am Samstag trafen sich die Mannen um Oberst Markus Herbers zur Bierprobe und Vorbereitung der traditionellen Veranstaltung. Fazit: der Gertensaft schmeckt, das Fest kann also starten.

Der amtierende Schützenkönig Thomas Körner hatte die ehrenvolle Aufgabe, den von Markus Sommer gebauten Schützenvogel auf den Namen „Hugo“ zu taufen. Warum „Hugo“? „So hieß das Lieblingsgetränk der Hofstaatsdamen im vergangen Jahr“, erklärte Thomas Körner lächelnd. Die Damen wird es sicherlich freuen. Nach dieser lustigen Einlage lauschten die St.-Michael-Schützen dem Ablauf des Festprogramms, das inoffiziell bereits am Donnerstag, 31. Juli, mit dem Laubholen beginnt. Das übernehmen die Jungschützen des Vereins. Anschließend treffen sie sich unter der Vogelstange „Im Alten Felde“ und balle rn auf den von Michael Kollmann gebauten Schützenvogel „Kolli“, um den Jungschützenkönig zu ermitteln.

Der offizielle Teil findet von Freitag bis Sonntag statt. Für diesen bittet Oberst Markus Herbers den Wettergott um Sonnenschein und die Bevölkerung, das Dorf wie immer schön zu schmücken, um dem Fest den gebührenden festlichen Rahmen zu verleihen. - rgr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare