Der Profi kommt

"Mein Lokal, dein Lokal" (Kabel 1): Restaurant MØ nimmt teil

Das "MØ" ist im Oktober bei Kabel eins zu sehen: Das Restaurant nimmt bei "Mein Lokal, dein Lokal" teil.
+
Das "MØ" ist im Oktober bei Kabel eins zu sehen: Das Restaurant nimmt bei "Mein Lokal, dein Lokal" teil.

Das "MØ" ist im Oktober bei Kabel 1 zu sehen: Das Restaurant macht mit bei "Mein Lokal, dein Lokal - Der Profi kommt".

  • Das Restaurant MØ in Möhnesee macht mit bei "Mein Lokal, dein Lokal - Der Profi kommt" (Kabel 1).
  • Mit dabei ist Fernsehkoch Mike Süsser. 
  • Ausgestrahlt werden die Sendungen mit Inhaberin Juliane Herberg ab dem 19. Oktober.

Delecke - Der 23. Oktober wird für Juliane Herberg, Inhaberin des Restaurants MØ in Delecke, ein ganz besonderer Tag sein. Denn dann kann sie sich, ihr Team und ihr Restaurant im Fernsehen betrachten. Aber zunächst von vorne.

„Unser Restaurant hat bei der Sendung ‘Mein Lokal – Dein Lokal – Der Profi kommt’ mit Fernsehkoch Mike Süsser teilgenommen“, erzählt Juliane Herberg. Die Sendung ist ein Format von Kabel 1.

MØ bei "Mein Lokal - Dein Lokal" (Kabel 1) - eines von fünf Restaurants

„Wir hatten mit dem TV-Team Good Times aus Köln zu tun, das für Kabel eins arbeitet“, so die Restaurantchefin. „Das Telefon klingelte und es hieß, man habe mein Restaurant zunächst für ein Casting ausgesucht. Da war ich natürlich super glücklich.“ 14 Restaurants wurden gecastet – fünf gingen als Gewinner hervor, darunter auch das MØ in Delecke.

Das Fernsehteam konzentrierte sich bei den Dreharbeiten auf Restaurants im Sauerland und besuchte neben dem MØ Trolls Brauhaus in Medebach, Möppis Hütte in Winterberg, den Essbahnhof in Lennestadt und Hotel Haus Hochstein in Wendholthausen.

MØ bei "Mein Lokal - Dein Lokal" (Kabel 1): Fernsehkoch Mike Süsser dabei

Fünf Tage lang wurden nacheinander die Restaurants besucht und per Film vorgestellt. Dabei war nicht nur das Fernsehteam anwesend, sondern auch die jeweiligen Restaurants-Chefs sowie der Fernsehkoch Mike Süsser waren mit von der Partie. „Wir hatten eine Woche lang viel Spaß in den jeweiligen Orten. Wir haben uns toll unterhalten und auch voneinander gelernt. Und wir wurden jeden Tag in einem anderen Restaurant mit einem köstlichen Drei-Gänge-Menü bekocht, das man sich a la carte bestellen konnte“, erzählt Juliane Herberg.

Mit ihren „Kollegen“ verbindet sie jetzt so etwas wie Freundschaft. „Die anderen haben sich darüber gewundert, dass ich noch so jung bin“, sagt die 25-Jährige. Im Film werden das Restaurant, seine Küche und das Team vorgestellt. „Die haben täglich bis zu 12 Stunden gedreht und haben jedes Detail gefilmt. Auch für mich war es spannend, hinter die Kulissen der teilnehmenden Restaurants zu blicken.“ 

MØ bei "Mein Lokal - Dein Lokal" (Kabel 1): Gehobene mediterrane Küche

Bevor die Restaurant-Chefs als Gäste am Tisch Platz nahmen, besuchte Fernsehkoch Mike Süsser das Restaurant. Er durfte sich ein Menü aussuchen und hat das im gemeinsam mit Koch Benjamin Müller zubereitet. „Dabei hat er natürlich Anregungen und Tipps gegeben. Auch das wurde natürlich gefilmt.“ Zubereitet wurde Karree vom Durocschwein – das Restaurant hat sich auf gehobene mediterrane Küche spezialisiert. 

Gefreut hat Juliane Herberg auch, dass der letzte Drehtag im MØ stattfand. „Das war wirklich ein besonderer Tag.“ Jetzt wird es noch einmal spannend, denn das beste der fünf teilnehmenden Restaurants wird am Finaltag, Freitag, 23. Oktober, gekürt.

Bald bei "Mein Lokal, dein Lokal": Juliane Herberg fiebert dem 23. Oktober entgegen.

MØ bei "Mein Lokal - Dein Lokal" (Kabel 1): Dann wird ausgestrahlt 

Die Sendung "Mein Lokal - Dein Lokal - Der Profi kommt“ (Kabel eins) wird in der Woche vom 19. bis 23. Oktober ausgestrahlt und läuft jeweils um 17.55 Uhr auf Kabel 1. Das Restaurant MØ ist am Freitag, 23. Oktober, um 17.55 Uhr an der Reihe.

Rebecca aus Soest hat bei "Big Brother" (RTL 2) teilgenommen. Den Sieg holte sie nicht - aber in der Liebe hatte sie Glück. Auch der Soester Kevin Janik hat in der Fernsehshow "Are You The One?" (RTL) seine große Liebe gefunden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare