Feuerwehr im Einsatz

Lastwagen-Tank in Delecke aufgerissen: Hunderte Liter Diesel drohen in den Möhnesee zu fließen

+

[Update: 15:30 Uhr] Delecke - In Delecke ist am Montagmittag einem Lastwagen der Kraftstofftank aufgerissen. Schätzungsweise 500 Liter Diesel drohten in den Möhnesee zu fließen. Die Feuerwehr war mit dem Löschzug 2 (Delecke und Günne) im Einsatz.

Die Kräfte der Möhneseer Wehr versuchten vor Ort, den restlichen Kraftstoff aus dem Tank abzupumpen und gleichzeitig zu verhindern, dass Diesel ins Wasser gelangt - mit Erfolg: Es ist kein Kraftstoff in die Kanalisation geflossen, alles sei gut verlaufen.

Die Ursache für den Vorfall auf der Linkstraße ist noch unklar. Der Lkw soll jetzt repariert werden.

Die Alarmierung erfolgte um kurz nach 12 Uhr, nur wenige Minuten später waren die 16 Feuerwehrleute bereits vor Ort. Der Einsatz war um etwa 15 Uhr beendet, danach liefen letzte Aufräumarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare