Kostümparty in Körbecke

Bummsköppe heizen Partygängern ein

+
Der Endspurt läuft: Erst die Kostümparty, und am Fstnachtsdienstag startet der große Karnevalsumzug.

Körbecke - Umjubelte Premiere für die neueste Truppe im Karneval: Die „Bummsköppe“, das ist der Elferrat um Prinz 2018 Gea (Griese), Prinzessin Silvia (Abel) und Adju Martin (Buxot), sie heizten den Partygängern so richtig ein am Samstagabend bei der Kostümparty in der Möhneseehalle. Musik an, Vormachen, nachmachen, üben – und schon war der ganze Saal munter in Bewegung! 

Die Tanzgarden aus Körbecke gehörten auch mit zum Kurz-Programm und zeigten, womit sie in dieser Session auf den Bühnen ringsum abgefeiert wurden: Die Juniorentanzgarde Blau-Weiß zeigte Gardetanz, die „Rockabillies“ Elvis Presley und strammen Rock’n’Roll, die Ü-15-Garde rassigen Can-Can.

Die „Danzfäägers“ ernteten Beifallsstürme, und auch die „Hannebummels“ um Prinz 20 19 Roman (Aßhoff), Prinzessin Kirsten (Speckenheuer) und Adju Alexander (Schmolke) gefielen noch einmal mit ihrer flotten Choreografie. 

Hut ab: Dafür haben sie lange trainiert, und Anne Wilmes, Nadine Dziallas und Marie Kleineheer haben das mit ihnen einstudiert. Dennis Hillebrand setzte ganz minimalistisch ein ganz großes Glanzlicht: Eine Stimme, eine Gitarre, eine selbst geschriebene Liebeserklärung ans kleine Dörfchen zur Melodie von Brian Adams‘ „Heaven“ – die Gäste waren selig. 

Karneval Körbecke 2020

Total verrocktes Finale mit Prinz Marc und den „Los Rocko’s“ – der Prinz spielt mit in dieser Band: „Highway to hell“ gemischt mit „Wenn in Körbecke die Bratkartoffeln blüh‘n“ – da waren alle richtig aus dem Häuschen. 

So blieb’s noch eine ganze Weile, und alles, was „unwuis“ ist freut sich jetzt wie Bolle aufs grandiose Finale. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare