Schwerer Unfall

Kollision auf der B516: Pkw überschlägt sich - ein Schwerverletzter

+
Ein Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

[Update: 15.30 Uhr] Möhnesee - Ein Schwer- und ein Leichtverletzter und zirka 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, auf der B516/Wameler Straße.

Gegen 13.45 Uhr sei es zu dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich gekommen. "Ein 82-jähriger Mercedes-Fahrer aus Möhnesee befuhr die Wameler Straße in Richtung Möhnesee. Als er die vorfahrtberechtigte Bundesstraße 516 überqueren wollte, übersah er vermutlich den von rechts kommenden, 51-jährigen VW-Fahrer aus Menden", erklärte die Polizei.

Nach Angaben von Christoph Rademacher, Sprecher der Feuerwehr Möhnesee, und der Polizei habe sich der VW des Mendeners mehrfach überschlagen und blieb auf einem angrenzenden Acker auf dem Dach liegen.

Der Mendener kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 82-Jährige begab sich laut Polizeiangaben selbständig zum Arzt. Als die Retter eintrafen, hatten sich bereits alle Unfallbeteiligten aus ihren Fahrzeugen befreien können. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Haarweg teilweise gesperrt

Der Haarweg musste teilweise gesperrt werden, der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch die Polizei sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle - die in einer 100er-Zone lag - ab. Gleichzeitig wurde der Brandschutz sichergestellt und zum Abschluss die Unfallstelle von Trümmerteilen und ausgelaufenen Betriebsstoffen bereinigt. 

Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden war der Einsatz der Feuerwehr gegen 15.20 Uhr beendet. 

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Feuerwehr Möhnesee war mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare