Kinderdreigestirn zu Gast bei Hannelore Kraft

+
KKG-Jugendwart Tim Villbusch, Hannelore Kraft und Aloys Koch, 1. Vorsitzender der KKG (oben von links) stellten sich mit dem Freigestirn Prinz Pius Tillmann, Prinzessin Ella Struck und Adjutant Aaron Wengler zum Foto auf.

KÖRBECKE -  Ein Staatsbesuch der ganz besonderen Art ging jetzt in Gelsenkírchen über die Bühne. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft empfing dabei gleich eine ganze Schar kleiner Regenten. Auch aus Körbecke war mit dem Kinderdreigestirn der KKG eine „royale“ Delegation vertreten.

„Die ist ja richtig nett...“, befand Prinzessin Ella I. Struck. Gemeint war Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die zum jährlichen Empfang der Kinderdreigestirne aus NRW eingeladen hatte. 26 Kinderprinzenpaare oder -dreigestirne waren nach Gelsenkirchen ins Hans-Sachs-Haus eingeladen und wurden dort von Hannelore Kraft persönlich begrüßt. Das Körbecker Kinderdreigestirn war als Vertreter des BWK (Bund Westfälischer Karnevalisten) eingeladen, weil die KKG 125-jähriges Jubiläum feiert.

Da das 2015-er Dreigestirn erst am 25. Januar proklamiert wird, folgte die KKG der Einladung mit dem Dreigestirn aus 2014: Prinz Pius I. Tillmann, Prinzessin Ella I. Struck und Adjutant Aaron Wengler. Begleitet wurden sie von ihren Eltern und seitens der KKG von Jugendwart Tim Villbusch und KKG-Chef Aloys Koch.

Gut begonnen hatte der Nachmittag, wie Aloys Koch, erster erster Vorsitzender der KKG, berichtet, bereits mit einem kleinen Buffet zur Stärkung, bevor der offizielle Teil begann. „Dann wurde es spannend“, so Koch: „Jedes einzelne Dreigestirn schritt in einem Defilee über einen roten Teppich mit musikalischer Begleitung und einem begeisterten Publikum auf die große Bühne. Dort wartete Hannelore Kraft bereits, um zu gratulieren und jedem einen Orden der Ministerpräsidentin zu verleihen.“

Viele verschiedene Kostüme, viele Kinder und ein abrundendes karnevalistisches Programm mit Musikvorträgen und einem Tanz ließen den Nachmittag für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, berichtete der KKG-Vorsitzende – und steht mit dieser Einschätzung nicht allein. „Cool“ sei es gewesen, meinten auch Prinz Pius und Adjutant Aaron unisono.

Richtig jeck wird es für die Körbecker Kinder mit dem Kinderkarneval, der am Sonntag, 25. Januar, um 15 Uhr in der Möhnesee-Halle gefeiert wird. Klein und Groß sind dort zum Thema „Biene Maja“ und „Willi auf der Blumenwiese“ eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare