Jubelzug zum Festabschluss in Hewingsen

Hewingsen - Schützenkönig Wilhelm Steinmeier und seine Ehefrau und Mitregentin Karin feierten am Wochenende den Beginn und gleichzeitigen Höhepunkt ihres Regentenjahres in Hewingsen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen lockte die Hewingser St.-Hubertus-Schützenbruderschaft viele Gäste zu ihrem Fest.

„Ich bedanke mich bei meinem Schwager für den sportlichen Wettkampf am Freitagnachmittag, und auch bei meiner Familie, meinen freunden und Nachbarn für die tolle Unterstützung“, sagte Schützenkönig Wilhelm Steinmeier am Sonntag nach der Parade.

„Wir hatten sehr schöne Stunden an diesem Wochenende, und werden sicherlich noch viele weitere zusammen haben“, fasste der neue Hewingser König das Schützenfest zusammen.

„Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit dem Wetter, wir konnten schön draußen feiern und es gab jeden Abend eine gute Resonanz“, berichtete auch Schriftführer Jens Grote. „Auch der Abend mit dem DJ und der Samstag mit der Partyband waren super“, erzählte Grote weiter.

Nicht nur am Abend drängelten sich die Menschen in das Schützenheim. Auch bei der traditionellen Parade am Sonntagnachmittag bejubelten mehrere hundert Schaulustige aus Hewingsen und Umgebung das neue Königspaar. An der Parade nahm außerdem der Gastverein Meiningsen-Epsingsen mit seinem Königspaar Thorsten Friedeheim und Julia-Verena Romberg teil.

Schützenfest in Hewingsen 2015

Die Blaskapelle Höingen und der Spielmannszug Hewingsen sorgten am Wochenende für einen passenden musikalischen Rahmen des Festgeschehens.

Am Freitagabend machte DJ Tobi in der Halle ordentlich Stimmung, am Samstag spielte die Partyband Zickzack. In diesem Jahr steht die Bruderschaft während Festes zum ersten Mal unter dem Kommando vom neuen Oberst Rolf Liebscher.

Neben den Ehrungen des St. Hubertus Schützenvereins verlieh auch der Hewingser Spielmannszug einige Auszeichnungen an seine Mitglieder. J lea

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare