Gemeinde verabschiedet Schiedsmann

Johannes Knappstein schlichtet mit Fingerspitzengefühl Streit

Abschied und Dank: Joachim Schöneweiß, Ordnungsamtsleiter Hansfriedrich Winter, Johannes Knappstein mit Ehefrau Monika und Bürgermeister Hans Dicke.
+
Abschied und Dank: Joachim Schöneweiß, Ordnungsamtsleiter Hansfriedrich Winter, Johannes Knappstein mit Ehefrau Monika und Bürgermeister Hans Dicke.

Johannes Knapp-stein aus Delecke verabschiedet sich: Er habe das Ehrenamt einer Schiedsperson (früher Schiedsmann) seit 2002 mit hohem persönlichen Einsatz, Fingerspitzengefühl und klarem Urteilsvermögen ausgeübt, lobt Bürgermeister Hans Dicke.

Körbecke- Knappstein wusste zu berichten, dass er und sein Stellvertreter Joachim Schöneweiß jährlich etwa zu 15 bis 20 Fällen hinzugezogen werden.´

Die Palette reicht von „Tür- und Angelfällen“ bis hin zu intensiver Recherche und Moderation, dann kann der Aufwand schon mal bis zu 15 Stunden betragen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich der Bürgermeister im Namen der Bürger der Gemeinde für das Engagement in diesem sicherlich sehr interessanten, aber nicht immer leichten Ehrenamt.

Bestellt werden die Schiedspersonen vom Direktor des Amtsgerichtes. Die Gemeinden haben allerdings ein Vorschlagsrecht.

Als Nachfolger hat der Rat Uwe Beißner vorgeschlagen. Die Bestellung durch das Amtsgericht steht noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare