"Für mich ist Karneval ein Lebenselixier"

+
Aloys Koch, Vorsitzender der Körbecker Karnevalsgesellschaft, lebt für den Karneval.

Körbecke – Gerade das letzte „Bullenauge“ mit Sahne, jetzt wieder „Schwatten“ mit Lakritz, das Kultgetränk aus der „Post“: Die Session hat begonnen, und alle grüßen mit „Körb’ke Helau!“ Thomas Brüggestraße sprach mit Aloys Koch, dem Vorsitzenden der Körbecker Karnevalsgesellschaft von 1890.

„Körb’ke Helau!“ – Noch ungewohnt, oder haben Sie den Kirmestrubel hinter sich gelassen?

Ich bin zwar seit meiner Zeit auf dem Alde in Soest jedes Jahr auf der Kirmes gewesen – aber als Körbecker ist man Karnevalist das ganze Jahr über. So schwierig ist das also nicht mit dem Umschalten von Kirmes auf Karneval. Karneval, das ist ein Lebensgefühl, nicht vergleichbar mit Kirmes. 

Was macht denn den Körbecker Karneval so besonders?

Das sind die mehr als zwei Dutzend Trupps und Trüppchen im Ort, die für den Umzug am Karnevalsdienstag ihre  Wagen bauen, sich jedes Jahr neue schräge Sachen einfallen lassen, das sind die echten Typen mit ihrem Witz, ihrer Schlagfertigkeit, ihrem Talent für spaßige Auftritte vor allem, wenn die Wagen vorm Rathaus anhalten und Dreigestirn und Elferrat was vorführen. Das sind die Mädchen in den Tanzgarden, Jungen sind neuerdings auch dabei. Das sind unsere Musiker von Los Rockos und der Feuerwehr, das sind die vielen Freiwilligen, die mit anpacken. Das sind auch unsere Lieder – wir sind eine singende Fastnacht. Alles das ist Körbecke – einfach unterhaken und mitschunkeln, der Rest findet sich von alleine! 

Was wird Thema in diesem Jahr? Greta oder AKK? 

Sagen wir mal so: Unsere Dorf-Politiker haben schon genug geliefert.

 Heute ist Generalversammlung. Was wird Thema?

Wir beschließen, ob wir wieder einen Umzug machen wollen. Und wir wählen einen neuen Zugführer. Hubertus Peck verabschiedet sich nach neun Jahren, und wir sind ihm dankbar für die viele Arbeit, die er in seiner Freizeit auf sich genommen hat. Wir schauen auch in die Zukunft: Wo machen wir demnächst die Prinzenproklamation, wenn das Haus des Gastes komplett umgebaut wird. 

Wer wird Prinzessin? 

Ich habe noch nicht geschaut, wer alles beim Frisör sitzt. 

Was bedeutet Ihnen persönlich Karneval?

Karneval ist Lebenselixier. Es ist die Freude, Freude zu machen. Karneval ist froh, positiv, manchmal ganz schön frech – so soll’s auch sein. Karneval vereint, und alle dürfen dabei sein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare