Gepflegt speisen im Hotel am See

+
Das Küchenteam im Hotel Haus Delecke um Chefkoch Andreas Feldmann (Mitte). Von links: Gregor Ceiler (Sous Chef), Carina Schulte (Direktions-Assistentin), Ravi (Chef de Partie) und David Fleischer (Azubi).

Delecke – Der Anzeiger stellt in lockerer Folge heimische Restaurants mit guter Küche vor. Für unsere Leser stellen einige Küchenchefs jeweils ein Drei-Gänge-Sommermenue zum Sonderpreis zusammen.

Dieser Artikel im Original gilt durch Vorzeigen ab heute für zwei Wochen einmalig pro Gesellschaft bis zu vier Personen als Einladung zu diesem Sonderangebot. Heute geht es ums Hotel Haus Delecke am Möhnesee. 

Denkmal mit langer Geschichte

Der Anzeiger befragte den Hoteldirektor Thomas Figge: 

Wie heißt das Restaurant genau und wann wurde es eröffnet? Die Geschichte von Haus Delecke geht zurück bis ins 14. Jahrhundert. Als Hotel und Restaurant wurde es am 1. April 1926 feierlich mit der Namensgebung „Haus Delecke“ eröffnet. Das Restaurant hat keinen eigenen Namen. Man geht ins Haus Delecke. 

Wo ist es? In einmaliger Lage zwischen Günne und Delecke am Möhnesee: Linkstraße 10-14, 59519 Möhnesee-Delecke, Tel.: 02924-8090, E-Mail: info@haus-delecke.de; www.haus-delecke.de 

Wo parkt man am besten? Direkt auf dem Gelände von Haus Delecke stehen in der Regel ausreichend Parkplätze zur Verfügung. 

Wieviele Sitzplätze halten Sie vor ? 130 im Restaurant, das sich über mehrere Räumlichkeiten erstreckt. Überwiegend mit Seesicht. Und 130 auf der Seeterrasse. 

Gibt es Außengastronomie / Biergarten? Es gibt eine wunderschöne Seeterrasse, von der man einen einmaligen Blick auf den Park und den Möhnesee hat. 

Wer ist aktuell Inhaber? Die Heinz-Kettler-Stiftung. 

Wer ist Chefkoch? Andreas Feldmann, der bereits seine Ausbildung im Haus Delecke absolvierte hatte, ist nach Wanderjahren seit März 2017 Küchenchef. 

Wieviele Mitarbeiter sind dabei in Küche und Service – fest und Aushilfen? Im Küchenteam arbeiten 10 Festangestellte und 2 auszubildende Köche. Im Serviceteam sind es 6 festangestellte Mitarbeiter und 4 auszubildende Hotelfachfrauen- und männer. 

Welche Küche wird hier zelebriert? Eine regionale Küche mit saisonalen Produkten. Für einige exklusive Gerichte wird erstklassige internationale Ware eingekauft. 

Was sind die Spezialitäten – die Empfehlungen des Hauses? Ganz aktuell die Steakkarte, frischer Fisch wie Seeteufel und Wolfsbarsch sowie hausgemachte Torten und Kuchen von Konditorin Käthe. 

Die Küchenöffnungszeiten? Täglich von 12 bis 14 Uhr und von 18 bis 21.30 Uhr. Nachmittags werden hausgemachte Torten, Kuchen und Waffeln angeboten. Zudem gibt es auch noch eine kleine Nachmittagskarte. 

Ist es sinnvoll, einen Tisch zu reservieren, zum Beispiel am Wochenende oder zu Feiertagen? Eine Tischreservierung ist sehr zu empfehlen, da aufgrund von Feierlichkeiten die maximalen Kapazitäten häufig erreicht sind. 

Gibt es feste alljährliche Betriebsferien? Heiligabend, am Abend des 2. Weihnachtstags sowie am Abend des 1. Januars ist das Restaurant geschlossen.

Ein Sommer-Menue exklusiv für Anzeiger-Leser dieser Serie: 

Vorspeise: Tatar vom US-Rinderfilet mit Haus Delecke Classics: Grana Padano, Rucola und Pinienkernen. 

Hauptgericht: Gebratene Riesengarnelen auf getrüffelter Pasta mit Sommergemüse. 

Nachspeise: Mango-Chili-Sorbet mit Waldbeeren, inklusive 1 Flasche Wasser für 36,50 Euro bei Vorlage 

Die vegetarische Alternative: 

Vorspeise: Mozzarella mit Tomaten von alten Sorten 

Hauptgericht: Kartoffel-Pfifferlings-Pfanne mit Frühlingslauch und Knoblauchdip 

Nachspeise: Dessertteller Haus Delecke; inklusive 1 große Flasche Wasser für 29,50 Euro bei Vorlage des Anzeiger-Artikels Gastro-Tipp im Original.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare