Bei Echtrop ausgebremst

Fahrer bedrängt Frau vor Überholvorgang - jetzt sucht ihn die Polizei

+
Die Polizei sucht einen Drängler.

Möhnesee-Echtrop - Er soll eine Autofahrerin erst bedrängt, dann überholt und anschließend auch noch ausgebremst haben. Jetzt sucht die Polizei mit einigen Hinweisen nach dem unbekannten Mann. 

Die Frau, die sich bei den Beamten gemeldet hat, befuhr am vergangenen Dienstag gegen 10.40 Uhr die Straße "Auf der Alm" in Richtung Soest. 

In Höhe der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Echtrop wurde sie nach eigenen Angaben so stark von dem hinter ihr fahrenden Auto bedrängt, dass sie weder das ganze Autokennzeichen noch die Motorhaube des nachfolgenden Fahrzeuges im Rückspiegel erkennen konnte. 

Kennzeichen aus Gütersloh

Es handelte sich ihrer Erinnerung zufolge aber vermutlich um einen schwarzen Opel Corsa mit Gütersloher Kennzeichen (GT). 

Nach dem Überholvorgang scherte der circa 40- bis 50-Jährige so eng ein, dass das von ihm überholte Fahrzeug abbremsen musste. 

Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer, der dunkle Haare hat, wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr. 

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem Fahrer machen können, sollen sich unter Telefon 02921/91000 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare