DRK: Rettungsschwimmer für Möhnesee ausgebildet

+
Einige der Mitglieder des Lehrgangs beim Training im Lehrschwimmbecken in Körbecke.

Möhnesee - Mit dem letzten Lehrgang für Rettungsschwimmer im Jahr 2016 wurden die Teilnehmer in den besonderen Fähigkeiten des Rettungsschwimmens fit gemacht. Nach dem Kursus bei der DRK-Wasserwacht Möhnesee konnten nach der Prüfung die Abzeichen für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Bronze oder Silber ausgehändigt werden, berichtet der DRK-Ortsverein Möhnesee.

Das Abzeichen in Bronze bestand Marlon Schmidt, das Abzeichen in Silber bestanden Michael Gildehaus, Nick Knoche, Daniel Klimek, Wolfgang Päsler und David Oskar. Erstmals durfte die DRK- Wasserwacht Möhnesee auch das besondere Rettungsschwimmabzeichen in Gold verleihen. Jörg Ebner, Ulrich Harlin, Hubertus Bömer, Michael Kußmann, Jannik Lenze und Sandra Straub haben sich nach dem mehrmonatigem Training dieser besonderen Herausforderung gestellt und alle Prüfungen erfolgreich bestanden.

Die Teilnehmer des Kurses mussten sich mit verschiedenen Disziplinen des Schwimmens vertraut machen, es galt mit Bekleidung zu schwimmen, aus drei Metern Höhe zu springen, nach Gegenständen zu tauchen, Ertrinkende abzuschleppen, zu transportieren und zu bergen und sich im Umgang mit den Rettungsmitteln vertraut zu machen. Auch wurden Techniken erlernt, mit denen man sich aus der Umklammerung von Ertrinkenden befreit, Kenntnisse von Atmung, Blutkreislauf und die Durchführung der Wiederbelebung wurden vermittelt und trainiert. In einem theoretischem Teil wurde die Teilnehmer mit den Gefahren am und im Wasser, der Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen, Rechten und Pflichten bei Hilfeleistungen vertraut gemacht. Die Anwendung dieser Kenntnisse und die erfolgreiche Prüfung können nicht nur lebensrettend sein, sondern sie berechtigen auch dazu, in der Wasserwacht des DRK mitzuwirken. In vielen Bereichen ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Kursus auch eine berufliche Voraussetzungen bzw. Einstellungserfordernis, als Beispiele führt das DRK Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr, den Lehrerberuf oder die Betreuer von Freizeiten an.

Die nächste Möglichkeit, an einem solchen Kursus teilzunehmen, bietet sich ab Dienstag, 10. Januar. Dann können sich Interessenten (Rettungsschwimmabzeichen Bronze ab zwölf Jahre, Silber ab 15 Jahre und Gold ab 16 Jahre) direkt um 18 am Schwimmbad in Körbecke anmelden.

Wer die Rettungsschwimmabzeichen bereits besitzt und in der DRK Wasserwacht aktiv werden möchte kann sich ebenfalls melden oder am 10. Januar um 18.45 Uhr zum Training kommen.

Informationen zu den einzelnen Voraussetzungen finden sich unter www.wasserwacht.de oder können bei der Lehrgangsleitung unter Telefon 01 73/8 33 95 80 erfragt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare