169 Schüsse bis zum Erfolg

Im dritten Anlauf: Das ist der neue König von Stockum und Neuhaus

+

Stockum/Neuhaus - Im dritten Anlauf hat’s am Sonntag geklappt: Mit Schuss Nummer 169 fallen Jens Mühlenschulte (35) die Reste vom Holzadler vor die Füße und er ist neuer König über die Schützenzüge aus Stockum und Neuhaus. Königin an seiner Seite wird seine Frau Miriam.

„Warum ich König geworden bin? Weil der Vogel runtergefallen ist“, scherzt der neue König. Wundern darf das nicht: Der Mann ist Zweiter Vorsitzender beim örtlichen Karnevalsclub „Stockumer Pappnasen“, er macht Musik im Tambourkorps – eine Frohnatur eben.

Wie auch immer: König in Stockum, das wollte er schon länger werden und beim dritten ernsthaften Anlauf hat es endlich geklappt. Am frühen Nachmittag ließen sich die neuen Majestäten von Schützen und Musik daheim abholen – sie wohnen nur ein paar Häuser vom Vorjahreskönigspaar Christian und Britta Gerke entfernt, und die beiden standen als amtierendes Königspaar am Samstag im Mittelpunkt. Das Wetter hätte dabei beständiger sein dürfen: Der Vorbeimarsch am Dorfbrunnen war fast vorbei, da durften Schützen, Zuschauer und die Gäste von „Sankt Hubertus Wamel“ die Regenschirme aufklappen.

Schützenfest Stockum 2019

Zahlreiche Ehrungen prägten den Festakt im Schützenzelt an der Jakobus-Schützenhalle, und mehr als einmal waren alle richtig gerührt: Schützenfeste schreiben reihenweise ganz persönliche Geschichten, die Familien, Grüppchen und überhaupt ganz viele im Dorf verbinden – über Generationen hinweg. „Darauf sind wir stolz“, sagt nicht nur Oberst Norbert Knappstein. Wann in Stockum mal Frauen mitschießen dürfen? „Wir reden nächstes Jahr mal über die Satzung“, sagt der Oberst. „Wir sind für alles offen. Im Moment drängt das Thema nicht…“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare