„Blaue Jungs“ laden zum Ball in die Möhneseehalle ein

+
Die Körbecker Karnevalisten freuen sich auf den Kostümball der „Blauen Jungs“.

KÖRBKE - Passend zur „Bratkartoffelblüte“ in der fünften Jahreszeit melden sich auch die „Blauen Jungs“ wieder zu Wort. Die Kultveranstaltung der Sportler geht munter in die nächste Runde, ab sofort sind die Karten für die Veranstaltung am 9. Februar in der Möhneseehalle im Vorverkauf in Körbecke im „Griffelkasten“ zu haben.

Platzreservierungen und Kontingente sind nicht möglich, und Eile scheint geboten: „Im letzten Jahr waren die Karten ratzfatz ausverkauft“, sagen die Organisatoren: „Also besser rechtzeitig ab in den Griffelkasten und Karten besorgen!

Durchs Programm führt gewohnt locker-flockig Ex-Prinz Michael „Schlumpf“ Schlüter, und auf der Bühne geben sich altbekannte Größen und noch streng geheim gehaltene Newcomer ein fröhliches Stelldichein. „Wir lassen es so richtig krachen“, versprechen die „Blauen Jungs“ als sturmerprobte Party-Macher: „Die Körbecker Tanzgarden sind mit dabei, unsere Fußballmannschaften von den Junioren bis zu den Senioren steigen als Pointen-Lieferanten in die Bütt – und obendrein dürfen wir uns alle bei den ‘Alten Herren’ auf einen echt schrägen Überraschungsauftritt freuen. Es lohnt sich, mit dabei zu sein!“

Natürlich gilt auch in dieser Session mit Blick auf die Bestimmungen des Jugendschutzes: „Tanzen ist schöner als Torkeln“ und: Jugendliche unter 16 Jahren haben Zutritt nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten – die „Frösche“ nur, wenn sie das Dreigestirn, Herold, Bär und Bärenlaier mitbringen.

Die Musik während des Programms und bei der stets ausgelassenen Party, sobald der letzte Vorhang gefallen ist, besorgen „Skyline“ und die Gea-Griese-Band. Ja dann: Körb’ke Helau! - brü

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare