Weihnachtsmarkt: „Rocking Christmas“ zum Vorabend eher mau besucht

Weihnachtsmarkt: „Rocking Christmas“ zum Vorabend eher mau besucht

Lippetal - Einige Stände hatten gar nicht erst geöffnet, viele Zuschauer, zumeist wegen der Kindergartenkinder da, waren aufgrund des schneidigen Windes samt Schneeregens und kalter Temperaturen schnell wieder weg. So richtig Betrieb herrschte daher nur am Getränke- und am Grillstand.

Anders dagegen der Sonntag: Viele Besucher nicht nur aus Lippborg besuchten den Weihnachtsmarkt und bummelten dank des verkaufsoffenen Sonntags durch die teilnehmenden Geschäfte.

Ein buntes Programm mit Tänzen der Funkengarde und der Zumba-Gruppe sowie einigen Instrumentalisten der Musikschule bot für alle etwas. Die liebevoll hergerichteten Stände luden zum Stöbern ein und die lockere Atmosphäre führte zu vielen launigen Begegnungen. Auch der Besuch des Nikolauses durfte nicht fehlen und sorgte für Glanz in vielen Kinderaugen.

Weihnachtsmarkt Lippborg

Der Einlauf der Läuferinnen und Läufer, die am ersten Lippetaler Nikolaus-Lauf teilnahmen, war eine weitere neuerung für das Event.

Unter dem Jubel der Besucher am Platz liefen Achim Hoheisel als erster der Männer und Marietta Dickmann als erste der Frauen durch das Ziel. Insgesamt nahmen 82 Sportler, 47 Männer und 35 Frauen, an der ersten Auflage des Sportevents teil. Im Anschluss an die Zielankunft genossen viele der Sportler noch die stimmungsvolle Atmosphäre des Weihnachtsmarktes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare