Vielfältiges Programm in der Ida-Woche

HERZFELD ▪ „Ihr werdet meine Zeugen sein“. Unter diesem Thema stehen 2010 Ida-Fest- und Heimatwoche und das gesamte Wallfahrts-Jahr.

Ida war die erste Heilige in Westfalen. Bischof Dodo erhob ihre Gebeine im Jahre 980, damals fand der erste Umzug mit ihren Reliquien statt; bis heute wird die kleine „Identracht“ alljährlich in der Woche ab dem 4. September begangen und dabei der „Ida-Segen“ erteilt. Alle fünf Jahre ist es die große Identracht, die die Gläubigen nach Herzfeld zieht. In diesem Jahr ist es wieder soweit: Zu Ehren der „Mutter der Armen“ und zur Stärkung des Glaubens findet die Ida-Festwoche in diesem Jahr von Samstag, 4. September, bis Sonntag, 12. September, statt. In dieser Woche wird jeder Tag einer besonderen Personengruppe zugeordnet: Frauen, Senioren, Kinder- und Jugendliche sowie Kranke und Pflegebedürftige. Ein umfangreiches Programm erwartet die Gäste.

Am ersten Tag, dem Hochfest der Heiligen Ida, beginnt um 17.30 Uhr das Pontifikalamt mit der Übertragung des Schreins aus der Krypta in die Oberkirche. Zelebrant und Prediger ist der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker. Danach findet ein Dämmerschoppen mit Musik auf dem Kirchplatz statt. Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Heimat- und Wallfahrts-Tages. Neben dem Hochamt um 8.30 Uhr wird um 10.30 Uhr das Pontifikalamt mit dem neuen Diözesanbischof, Dr. Felix Genn, gefeiert. Zum Tag für pflege- und hilfsbedürftige Personen wird am Montag, 6. September, geladen. Er startet mit einer Heiligen Messe um 15 Uhr und endet mit dem gemeinsamen Abendlob um 20.30 Uhr im Haus Idenrast.

Ein Wortgottesdienst für den Nachwuchs um 15 Uhr sowie das Kinderfest am Haus Idenrast stehen im Zentrum des Tags der Kinder am Dienstag. Zum Seniorentag am Mittwoch hält Propst Johannes Mecking aus Beckum um 14.30 Uhr einen Vortrag zum Wallfahrtsthema „Ihr werdet meine Zeugen sein“. Ebenfalls zu diesem Thema wird Pater Eberhard von Gemmingen anlässlich des Frauentages am Donnerstag, 9. September, um 14.30 Uhr referieren.

Zur Feier des Kolpingtages hält am Freitagabend der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese einen Vortrag mit dem Titel „Wie christlich ist Europa? Wie christlich kann Europa sein?“ Zum Tag der Jugend am vorletzten Festtag steht u. a. eine Jugendmesse um 17.30 Uhr auf dem Programm. Am Schluss-Sonntag beginnt morgens bereits um 9.30 Uhr das Pontifikalamt in der Wallfahrtskirche. Anschließend zieht die „Große Identracht“ durch den Ort. Ausklingen wird die Ida-Woche mit dem traditionellen Dorffest, zu dem alle Herzfelder und auch Gäste von nah und fern eingeladen sind. Zu jedem Programmpunkt wird es noch Vorberichte und Informationen geben. ▪ madö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare