Unfall in Herzfeld auf der Diestedder Straße (L793)

Einen Moment nicht aufgepasst: Diese Kollision kostet 20.000 Euro

+
Nach dem Unfall auf der Diestedder Straße in Herzfeld brachte die Feuerwehr Ölbindemittel auf, reinigte die Fahrbahn - und betreute vor allem bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die beiden Insassen der Pkw. Zur Vollansicht des hochformatigen Bildes klicken Sie bitte oben rechts.

Herzfeld - Auffahrunfall mit beträchtlichem Sachschaden am späten Donnerstagnachmittag in Lippetal-Herzfeld: Die Polizeibeamten schätzen die Summe auf rund 20.000 Euro. Die beiden beteiligten Fahrer (22/23) wurden leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Soest von Freitagmorgen ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 17 Uhr auf der Diestedder Straße.

Zu diesem Zeitpuntk sei ein 22-jähriger Autofahrer aus Lippetal auf der Diestedder Straße (L793) von Diestedde aus kommend in Richtung Herzfeld unterwegs gewesen, als aus einer Stichstraße das Fahrzeug eines Auslieferungsfahrers (23) aus Beckum auf die L793 eingebogen sei.

"Nach kurzer Zeit bremste der 23-Jährige seinen Wagen wieder ab, um in eine andere Stichstraße abzubiegen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 22-jährige Autofahrer zu spät und fuhr dem Auslieferungsfahrer hinten auf.

Fahrzeug kommt erst auf einem Feld zum Stehen

Durch den Aufprall drehte sich der Wagen des Beckumers und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen", teilte die Polizei zum Unfallhergang mit.

Für die Zeit der Unfallaufnahme war der Unfallbereich auf der L793 kurzzeitig gesperrt, dann konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lippetal brachten nach dem Auslaufen von Betriebsstoffen zunächst Ölbindemittel auf, reinigten dann die Fahrbahn - und betreutenvor allem auch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die beiden Unfallbeteiligten, die demnach nur leicht verletzt worden waren. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare