Nominierung für Kommunalwahl

Überwältigende Mehrheit: Das ist der Bürgermeister-Kandidat der Lippetaler CDU

Lippetal – Mit großer Mehrheit haben die CDU-Mitglieder aus dem Gemeindeverband Lippetal gestern Abend im Herzfelder Bürgerhaus Matthias Lürbke als Bürgermeisterkandidaten nominiert.

Der parteilose Mendener war erstmals 2009 ins Amt gewählt worden. Am 13. September stellt er sich zur Wahl für seine 3. Amtsperiode. 

Dabei erhielt er große Rückendeckung mit 86 Ja-Stimmen, einem Nein und einer Enthaltung.

Weiterhin bestimmte die CDU die Direktkandidaten für die 15 Lippetaler Wahlbezirke und als sichere Kandidaten Georg Bertram und Rüdiger Siepmann jeweils ohne Wahlkreis als an die Spitze der Reserveliste.

Direktkandidaten

Direktkandidaten sind: Margret Strunk (Wahlbezirk 1 Kesseler), Alfons Bröckelmann (2 Herzfeld), Oliver Pöpsel (3 Herzfeld), Bernhard Renner (4 Herzfeld), Franz Bröntrup (5 Lippborg), Peter Vehling (6 Lippborg), Roland Reelsen (7 Lippborg), Andrea Elbracht (8 Lippborg), Marc Schlunz (9 Oestinghausen), Tobias Nillies (10 Oestinghausen), Paul Sudholt (11 Niederbauer), Ralf Schomacher (12 Nordwald), Thomas Schulz (13 Hovestadt), Alexander Berglar (14 Schoneberg) und Franz-Theo Nübel (15 (HuHeiBü).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare