Vorfreude auf Vorzeige-Projekt

Start für Kita-Bau in Lippborg

+
So soll die Kita hinter der Grundschule einmal aussehen. Unten ziehen die „Quabbekids“ ein, oben die Ludgeri-Strolche.

Lippborg – „Das ist ein ganz tolles Projekt mit all den engagierten Beteiligten. Wir sind wirklich froh, dass es losgeht“, so kommentiert Kreis-Jugendamts-Leiterin Gudrun Hengst den Startschuss für die neue Kita an der Quabbe hinter der Lippborger Ludgerus-Grundschule.

Die Gemeinde Lippetal hatte alle Beteiligten zum symbolischen ersten Spatenstich auf die Wiese an den zukünftigen Standort eingeladen. „Heute haben wir alle an Bord“, Bürgermeister Matthias Lürbke begrüßte die am Vorzeige-Projekt Beteiligten: Tobias Glaremin, den Bauleiter der Firma Dünschede aus Arnsberg, die als Generalunternehmer mit dem Bau des Kita und Betreuungshauses beauftragt wurde, Chef Klaus Luig und Chefin Veronika Lenze sowie Mitarbeiter des Investors und Planers, Architekten-Büro 3L aus Menden mit Bauleiter Dieter Jansen sowie Vertreter der Stepke-Kids um Geschäftsführer Kurt Berlin und Regional-Leiterin Jutta Thomas, die als Träger die neue Kita „Quabbekids“ betreiben werden und Mitarbeiterinnen des Mütterwerks Beckum um Geschäftsführerin Lisa Heese und Claudia Maduch, die seit Jahren erfolgreich die Betreuungseinrichtung „Ludgeri-Strolche“ organisieren. 

Schulleitung und Politik dabei

Zudem Susanne Kresing, Rektorin der Ludgerusschule und die Vertreter der Lippetaler Parteien, Georg Bertram, Bernhard Renner und Oliver Pöpsel von der CDU, Herbert Schenk und Michael Rennekamp von der SPD und Dietmar Rünker von der BG. Und nicht zuletzt Elisabeth Goldstein (Bauamtsleiterin) und Stephanie Grabenschröer (Hauptamtsleiterin), die mit ihren Kollegen für die Umsetzung des Projektes in der Gemeindeverwaltung arbeiten. Bürgermeister Lürbke sah die neue Kita schon im Vorausblick, da durch die bereits realisierte Übergangslösung im Hovestädter Albertussaal mit der Inneneinrichtung und den Möbeln und Spielgerätschaften schon gut vorstellbar sei, wie es bei den Quabbe-Kids demnächst aussehen und zugehen wird.

Mit Kita mehr Leben in Hovestadt

 „Die neuen Nachbarn bringen Leben nach Hovestadt und in die Nachbarschaft des Rathauses“, bemerkte Lürbke. So munter werde es ab dem kommenden Sommer wohl auch in Lippborg zugehen, wenn dort die Kita „Quabbe-Kids“ ins Erdgeschoss und die Betreuungsgruppe „Ludgeristrolche“ im Obergeschoss eingezogen sein werden. 

"Euphorisch begeistert"

Kurt Berlin von den Stepke-Kids zeigte sich begeistert von der guten Zusammenarbeit aller Mitwirkenden. Er war auch beeindruckt vom günstigen Standort nahe des Bachlaufs Quabbe, wo für die Kinder demnächst ein grünes Klassenzimmer eingerichtet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare