Schwerer Verkehrsunfall bei Hovestadt

Ersthelfer befreien Bad Sassendorferin (18) aus ihrem Wrack

+
Bei der Kollision mit dem Baum wurde der Wagen der Frau stark beschädigt. 

[Update 11.33 Uhr] Lippetal - Am Mittwochnachmittag hat sich bei Lippetal-Hovestadt ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Autofahrerin (18) aus Bad Sassendorf prallte gegen 16.30 Uhr gegen einen Baum und wurde schwer verletzt.

Gegen 16.30 Uhr wurden Einheiten der Feuerwehr Lippetal aus Hovestadt, Herzfeld und Brockhausen zur Straße "Am Rott", der Kreisstraße zwischen Hovestadt und Weslarn, gerufen.

Dort war eine Autofahrerin mit ihrem Skoda stadtauswärts beim Beschleunigen - ohne jede Fremdeinwirkung - nach links von der Straße abgekommen, durch einen Entwässerungsgraben gefahren und schließlich mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt. 

In einer ersten Meldung hatte es geheißen, dass die Frau in ihrem Wagen eingeklemmt worden sei. Ersthelfer konnten sie jedoch aus dem Wrack befreien, sodass der Rettungsdienst umgehend ihre schweren Verletzungen behandeln konnte. 

Die Feuerwehr streute unter anderem ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Ersten Informationen der Polizei zufolge gehen die Ermittler aktuell davon aus, dass "nicht angepasste Geschwindigkeit" zu dem Unfall geführt hat.

Die Straße wurde bis in den frühen Abend voll gesperrt. "Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 12.000 Euro", hieß es am Donnerstagvormittag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare