1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Lippetal

Untersuchungen an den 32 Brücken in der Gemeinde Lippetal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Dülberg

Kommentare

Die Brücke am Assenweg über der Quabbe ist für den Verkehr längst gesperrt
Sieht wenig vertrauenserweckend aus: Die Brücke am Assenweg über der Quabbe ist für den Verkehr längst gesperrt. Jetzt sollen auch keine Fußgänger mehr passieren dürfen. © Michael Dülberg

Die aktuelle Sperrung der Brücke über den Bachlauf der Quabbe am Assenweg nördlich vom Wasserschloss Haus Assen verdeutlicht, dass die Unterhaltung der Überführungen über Flüsse, Bäche und Gräben eine wichtige Aufgabe der Gemeinde ist.

Lippetal – Insgesamt 32 Bauwerke von der großen Fußgängerbrücke an der Lippe am Gewerbegebiet Rommersch bis zu einer kleinen Brücke über den Wirtschaftsweg in Lütke-Brockhausen bietet die Palette. Und die Bauverwaltung muss die teils alten Bauwerke ständig im Blick haben, will sie nicht Gefahr laufen, dass wegen einer maroden Brücke ein Unglück passiert.

Lippetaler Brücken im Test: Schaden am Assenweg

Bei einer aktuellen Brücken-Hauptprüfung, wie sie alle sechs Jahre durch ein Ingenieur-Büro durchgeführt wird, sind aktuell vier Brücken bereits getestet worden. Dabei ist der Schaden an den Widerlagern der Brücke am Assenweg über die Quabbe auffällig geworden, der Schaden scheint erheblich, denn die Brücke ist nicht nur für Autos und Lastwagen, sondern auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt.

Lippetaler Brücken im Test: Bericht im Bauausschuss

Weitere Brückenbauwerke befinden sich derzeit auf der Liste der Hauptuntersuchungen. Über die Ergebnisse wird der kommende Ausschuss für Gemeindeentwicklung demnächst unterrichtet. Bürgermeister Matthias Lürbke geht davon aus, dass die Gelder, die für Sanierung und Neubau der Brücken im Haushaltsplan bereitgestellt werden, etwas steigen müssen. Zurzeit sind investiv jährlich 100 000 Euro und für Sanierung 35 000 Euro für Brücken im Etat vorgesehen. Von der letzten Summe wurden zum Beispiel im Vorjahr Blasen auf der Rommersch-Fußgängerbrücke beseitigt, die als Huckel ein unerwünschtes Hindernis auf der Brücke gebildet hatten.

Lippetaler Brücken im Test: regelmäßige Überprüfungen

Auch die Wegekommission des Bauausschusses nimmt bei ihren Inspektionsfahrten in die rund 130 Kilometer langen Wirtschaftswege der Gemeinde Lippetal regelmäßig die auf der Route liegenden Brücken in Augenschein und veranlasst bei Verdacht auf Schäden eine Überprüfung. Das Bauamt nimmt zudem regelmäßige Sichtprüfungen vor und alle zwei Jahre wird eine Standfestigkeitsprüfung durchgeführt. Für weitere Brücken in der Gemeinde, die über Gewässer an Landstraßen und Kreisstraßen liegen, sind die entsprechenden Baulastträger, also der Kreis Soest und Straßen-NRW verantwortlich.

Lippetaler Brücken im Test: Älteste In Lütkenbrockhausen

Übrigens: Die zurzeit älteste Brücke der Gemeinde ist die 1935 gebaute Brücke bei Lütkebrockhausen, die über die Rosenau führt und wegen der Baufälligkeit schon seit Jahren für Pkw und Lkw, aber auch für Kutschfahrten gesperrt ist. Die neueste Brücke über eine Straße ist die Brücke über den Alpbach, die im Jahr 2018 für rund 130 000 Euro an der Heckentruper Straße neu errichtet worden ist. Die neueste Fußgänger-Brücke ist die neue Brücke über die Quabbe am Ilmerweg in Lippborg, die vor fünf Jahren für rund 60 000 Euro neu gebaut wurde.

Auch interessant

Kommentare