1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Lippetal

Planungsbüro sieht sich in Lippborger Läden um

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Lippetaler Geschäfte bekommen demnächst Besuch von „Junker + Kruse“.
Die Lippetaler Geschäfte bekommen demnächst Besuch von „Junker + Kruse“. © Dahm

LIPPETAL - Der Rat der Gemeinde Lippetal hat beschlossen, dass Einzelhandelskonzept aus dem Jahre 2001 überarbeiten zu lassen. Im Rahmen der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes ist eine aktuelle Bestandsaufnahme und -analyse des Lippetaler Einzelhandels notwendig.

Die geführten Sortimente und die Verkaufsflächengrößen werden dabei im gesamten Gemeindegebiet erfasst. Diese Erhebung wird im Auftrag der Gemeinde Lippetal von dem Planungsbüro „Junker + Kruse, Stadtforschung Planung“ aus Dortmund vorgenommen.

Durch die Einzelhandelserhebung können wichtige Rückschlüsse auf die Angebotssituation und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten des Lippetaler Einzelhandels gezogen werden. Das Planungsbüro sowie die Gemeinde Lippetal bitten alle Einzelhändler darum, den Mitarbeitern des Planungsbüros eine kurze Erhebung in den Geschäften zu ermöglichen, um ein repräsentatives Bild der Angebotssituation zu gewährleisten.

Die Mitarbeiter können sich in den Einzelhandelsbetrieben durch ein Schreiben der Gemeinde Lippetal ausweisen.

Auch interessant

Kommentare