Neue Driving Range eröffnet: Das wird den Golfern in Lippetal geboten

+
Die neue Driving Range des Golfclubs Stahlberg in Lippetal ist ab sofort nutzbar.

Lippetal - Nach rund sieben Monaten Bauzeit, viel Fleiß und gemeinsamen, kreativen Schaffens konnte nun im Beisein von Mitgliedern, Mitwirkenden und interessierten Gästen die umgebaute Driving Range im Golfclub Stahlberg im Lippetal offiziell eröffnet werden.

Club-Präsident Christoph Maaßen übergab nach einer Ansprache die fertiggestellte Übungsanlage an Golfpro Peter Wiethoff, der hier mit seiner Golfakademie professionellen Golfunterricht anbietet und die neuen Trainingselemente von nun an in sein Golfcoaching einbindet. 

Angelika Schulze, Gesandte des Stadtsportbunds Hamm, überreichte den symbolischen Schlüssel an Wiethoff. „Golfen“ – so weiß Christoph Maaßen aus eigener Erfahrung zu berichten – „macht nur Spaß, wenn Erfolge erzielt werden und die eigene spielerische Qualität stetig und langfristig verbessert werden kann. Dies gelingt am effektivsten unter professioneller Anleitung, mit Ausdauer, Ehrgeiz und, nicht zu vergessen, auch mit dem richtigen Equipment.“  Und um Letzteres ist der Golfclub nun in Form einer modernen Trainingsanlage reicher. Rund eine halbe Million Euro hat der Verein investiert: Neben dem neuen Abschlagsgebäude mit vier überdachten Außenabschlägen wurde auch eine Video-Halle mit Analyse-Systemen errichtet. 

Mehr Platz für Golfer

Ein angrenzendes Putting-Grün und eine Außenbeleuchtung bieten den Sportlern nun auch die Möglichkeit, abends zu trainieren. Damit werde den Mitgliedern, Mannschaften sowie den Gästen ein zielgerichtetes und modernes Üben ermöglicht. 

Zielgrüns und Ausrichtungsziele, innovative Trainingsgeräte zur Video- und Schlaganalyse sowie die neue Beleuchtung sind installiert. Es sind außerdem zwei neue Rasenabschlagsflächen entstanden und dadurch bietet die Driving Range einer wesentlich größeren Anzahl von Golfern gleichzeitig Platz. All diese Maßnahmen sollen die Attraktivität, sowohl für sportlich ambitionierte Golfer als auch für Freizeitgolfer steigern. 

Rasenflächen müssen noch geschont werden

Zwar müssen die neu eingesäten Rasenflächen auf Grund der langen Trockenphasen in diesem Hitzesommer weiterhin geschont werden, die Trainingshalle und die neuen überdachten Abschläge sind allerdings eröffnet und laden auch in den anstehenden Wintermonaten ein, die Treff- und Zielgenauigkeit und natürlich das lange aber auch kurze Spiel zu verbessern. Die Freigabe der Grünflächen ist zum Golf-Saisonstart im Frühjahr 2019 geplant. 

Die Driving Range ist für Mitglieder und Gäste kostenlos nutzbar, lediglich den Ballverbrauch tragen die Nutzer selbst. Und die freuten sich darauf, die in Betrieb genommene Anlage am Sonntag erstmalig in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren, die Bälle stiftete der Club aus dem freudigen Anlass.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare