Nachfolger fehlt

Nach sechs Jahrzehnten: Dieses Geschäft verlässt Lippborg Ende März

Eine schriftliche Mitteilung im Schaufenster des Ladens verrät es: Familie Reckendrees schließt ihren Metzgerladen in Lippborg.
+
Eine schriftliche Mitteilung im Schaufenster des Ladens verrät es: Familie Reckendrees schließt ihren Metzgerladen in Lippborg.

Ob für Frühstück, Grillfest oder andere leckere Mahlzeiten: Generationen aus dem Kreis Soest kauften hier ein. Doch ganz verschwindet diese Institution nicht aus dem Dorf.

Lippetal-Lippborg - „Das Dorf steht kopf“, so kommentiert der Lippborger Ali Limbrock die Schock-Nachricht am Dienstagmorgen für fast alle Lippborger. Die Metzgerei Reckendress, seit 60 Jahren fester Bestandteil des Dorflebens, schließt zum 31. März 2021 die Verkaufstheke an der Hauptstraße. Die beliebte Metzgerei ist für ihre frischen Produkte, selbstgemachte Wurst und gutes Fleisch bekannt und beliebt.

Jetzt in Corona-Zeiten stehen die Kunden oft mit mehreren Personen vor dem Geschäft, um hier einzukaufen. Genannt seien beispielhaft nur die schmackhaften hausgemachten Fleisch-, Mett-, Rinder- und Bratwürste, Rouladen, Schnitzel und Hackfleisch.

Ich gehe in den Ruhestand, es fehlt der Nachfolger.

Peter Reckendrees, Fleischer

„Ich gehe in den Ruhestand, es fehlt der Nachfolger für den Laden“, begründet Peter Reckendrees die Aufgabe seines Geschäfts. Sein Sohn Robin berichtet im Gespräch mit dem Anzeiger, dass er den Betrieb umstrukturieren und zukünftig handwerklich gefertigte Produkte für den Elli-Markt, für Direktvermarkter und weitere interessierte Supermärkte in der Region anbieten will. Dann im Angebot: Wildverarbeitung- und zerlegung, Produktion von Wild-Spezialitäten und Wurstherstellung

Gute Nachrichten aus dem Elli-Markt

Einen Trost und eine gute Nachricht hat Supermarkt-Betreiber Mehmet Alptekin für die Lippborger. Die Wurstküche von Reckendrees wird noch nicht ganz stillgelegt. Alptekin hat mit Fleischrei-Nachfolger Robin Reckendrees vereinbart, dessen beliebteste Spezialitäten, vor allem auch die Rinderwurst, demnächst an der Frische-Theke im Elli-Markt, nur knapp hundert Meter von der Metzgerei entfernt, anzubieten. Außerdem will Alptekin im Elli-Markt demnächst ein Sortiment an Wildspezialitäten aus der Region für die Kunden vorhalten.

OrtLippetal-Lippborg
Einwohner2989 (30. Jun. 2016)
AlterUrkundlich erstmals im Jahre 1189 erwähnt .

Erster Fleischermeister der Familie Reckendrees in Lippborg war ab 1960 Paul Reckendrees, der mit Ehefrau Mathilde nach Lippborg umgezogen war. Sein Großvater und Vater waren zuvor im Raum Ahlen bekannte Metzger. Erstes Domizil der Metzgerei Reckendrees war das Geschäftslokal Kleine gegenüber der alten Molkerei.

Kunden warten in Corona-Zeiten vor der Tür von Metzger Reckendrees in Lippborg.

Als der Milchverarbeitungsbetrieb 1970 die Produktion einstellte, zog die Metzgerei um an die Hauptstraße 15, in das Haus Lohoff. Der ehemalige Friseurladen wurde für Fleischverarbeitung mit Wustküche, Geschäft und Ladentheke umgebaut. Hier ist der Betrieb noch heute angesiedelt.

Treffpunkt geht verloren

Kunden aus Lippborg, aber auch aus der Umgebung werden nicht nur die Fleischtheke der Metzgerei sondern auch den Treffpunkt bei Maria Reckendrees und ihren Verkäuferinnen vermissen. Denn ein kleines Schwätzchen gehörte beim Besuch der Fleischerei immer zum guten nachbarschaftlichen Miteinander im Dorfleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare