Von Tschu Tschu Wa zum Sockentanz

Mehr als 100 Kids feiern im Weltall mit Prinzenpaar Sophia und Till

+
Begeistertes Publikum im vollbesetzten Saal.

Oestinghausen – „Mit großem Knall kommt aus dem All – Imponderabilia zum Karneval“. Das war das Motto beim Kinderkarneval in der Oestinghauser Gemeinschaftshalle.

Und die Rakete ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Die Kaskadeure schleppten das spitze, silberglänzende Raumschiff durch die Reihen und eroberten an Trampolin und Kasten mit ihren flotten Sprüngen die Bühne. 

Souverän: Präsidentin Sarah Blankenheim (Mitte).

Schon bevor Präsidentin Sarah Blankenheim die Sitzung mit großer Routine und sprachlich elegant eröffnete, wuselten über hundert Kinder in ihren fantasievollen Kostümen durch die Halle. Fast überschlugen sich die aufgeregten Kids, ehe es endlich losging. 

Einzug des Kinderprinzenpaares

Dann gab es auch schon den ersten Höhepunkt des Programms, den Einzug vom Kinderprinzenpaar Sophia I. Schulte und Till I. Ripke. Auf der Bühne stellten sie sich vor und bewiesen mit Prinzenrede und Prinzentanz, dass sie zu Recht an der Spitze der Nachwuchsnarren stehen. 

Kinderprinzenpaar : Sophia I. Schulte und Till I. Ripke.

Im Programm folgten dann der Gardetanz der Kindertanzgarde, der von Annalena Hilker, Leonie Tiekmann und Helen Hunecke einstudiert worden war, der Piratentanz, bei dem die ganze Halle mitmachte und die Vorstellung der Zeremonienmeister Jana Fischer und Viktoria Wulfert. Die Jugend-Tanzgarde, der Klassenrap der 4. Klasse der Stephanus-Grundschule und der „Tschu Tschu Wa“-Tanz brachten dann die Halle zum Brodeln.

Polonäse, Kindertanz und Disco

Letzter Höhepunkt war schließlich der Sockentanz des Elferrates, ehe das große Prinzenpaar Felix I. Klein und Prinzessin Katharina I. seine Aufwartung machte. Mit Polonäse, Kindertanz und Kinderdisco ging das gelungene Kinderfest zu Ende. Für Organisation und Programm waren Imponderabilia-Präsidentin Jutta Pils, Melanie Lötte, Cornelia Balzukat und Heike Nillies verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare