Autofahrer ignorieren Sperrungen

+
Die erste Bauphase umfasst die Sanierung eines 900 Meter langen Teilabschnitts der L636 zwischen dem Einmündungsbereich Hovestädter Straße/Deilweg in Oestinghausen und dem Ortseingang Hovestadt. Hier muss angesichts der gravierenden Schäden auch der komplette Straßenunterbau mit instandgesetzt werden. Diese Arbeiten werden bis Mitte April unter Vollsperrung der L636 (Oestinghauser Straße) fertiggestellt.

Lippetal – Das befürchtete Chaos blieb aus. Trotzdem bleibt die aktuelle Baustelle auf der Hovestädter Straße (L 636) zwischen Oesterndorf und Sandweg-Einmündung vor Hovestadt ein Grund für Unzufriedenheit bei manchen Autofahrern.

Ludger Schenkel vom Ordnungsamt hat den Umgehungsverkehr beobachtet und einige Verstöße festgestellt. „Besonders dreiste Autofahrer verschieben sogar die Hindernisse der Straßensperren, um sich Durchfahrt zu verschaffen. Das ist ein verbotener Eingriff in den Straßenverkehr“, sagt Schenkel. 

Sanierung bis in den Untergrund

Seit Mittwoch wird jetzt auf der maroden Strecke bis in den Untergrund saniert. Später wird ab Deilweg bis zum Ortseingang von Oestinghausen auf der Hovestädter Straße (L738) die Straßenoberfläche repariert. Der Leiter der Baustelle geht davon aus, dass die Arbeiten im Sommer fertiggestellt sein werden. 

Leichte Umwege nicht zu vermeiden

Bis dahin müssen die Fahrzeuge leichte Umwege in kauf nehmen. Ortskundige haben dabei auch schon einige Schleichwege entdeckt. So wird der Sandweg zwischen Niederbauer und Hovestadt zurzeit stark frequentiert. 

Am Schwarzenweg hat der Begegnungsverkehr seine Spuren hinterlassen. Deshalb wurde von Oestinghausen hinter dem Gewerbegebiet in Richtung Nordwalder Straße eine Einbahnstraße eingerichtet.


Am Schwarzenweg zwischen Gewerbegebiet Oestinghausen und Hautkapp an der Nordwalder Straße musste eine Einbahnstraße eingerichtet werden.

Straßen-NRW zuständig für die Baustelle

Länge der Baustelle etwa 3,250 Meter. Kosten rund 1,7 Millionen Euro. Ausführung in drei Bauphasen. Für die erste und zweite Bauphase ist eine Umleitung über die Ortsteile Hultrop, Lippborg sowie Herzfeld im Verlauf der B475 und L822 eingerichtet. 

Der Schwarzenweg wurde in Richtung von der Nordwalder Straße nach Oestinghausen zur Einbahnstraße ausgeschildert.


In der letzten Bauphase wird die Fahrbahn der L738 (Hovestädter Straße) sowie der Geh- und Radweg zwischen der Kreuzung Hovestädter Straße/Schulstraße/Schwarzenweg und dem Einmündungsbereich Hovestädter Straße/Deilweg auf einer Länge von rund 850 Metern saniert. Für die Zeit der Vollsperrung wird eine Umleitungsstrecke über Hundorp im Zuge der B475 und L636 ausgewiesen. Zuständig: Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare