1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Lippetal

Sind Kanal-Brückenköpfe erhaltenswert?

Erstellt:

Von: Michael Dülberg

Kommentare

Auch der zweite Brückenpfeiler an der Natelner Straße ist inzwischen abgerissen. Heimatkundler bedauern, dass diese historischen ortsprägenden Monumente verschwinden.
Auch der zweite Brückenpfeiler an der Natelner Straße ist inzwischen abgerissen. Heimatkundler bedauern, dass diese historischen ortsprägenden Monumente verschwinden. © Dülberg

Lippetal -  „Als ich den Bericht „Brückenköpfe zerbröselt“ las, war ich mehr als entsetzt“, schrieb Kreisheimatpfleger Peter Sukkau nach der Lektüre des Anzeiger-Berichtes.

Gerade in den vergangenen Wochen hatte er sich mit möglichen Kulturlandschaftselementen im Raum Lippetal beschäftigt, weil im Rahmen des Leader-Projektes Lippe-Möhnesee auch eine regionale Fahrradroute als „Freilichtmuseum“ geplant wird. Dazu gehörten auch die Brückenköpfe des ehemals geplanten Lippe-Seitenkanals.

Gerade die Brückenköpfe nahe der Natelner Straße wären laut Sukkau für die Zukunft als Wegmarken sehr interessant gewesen, da diese von vielen Vorbeifahrenden nahe der Bundesstraße 475 auf dem Weg nach Lippborg wahr genommen worden sind. Sukkau will sich mit dem Denkmalamt in Münster in Verbindung setzen und auch noch einmal hinterfragen, ob ein Abriss auch für weitere Brückenköpfe vorgesehen ist.

Das konnte das zuständige Bundesamt für Immobilieenaufgaben (BImA) gestern noch nicht erklären, weil die zuständigen Fachleute nicht erreichbar waren.

Auch der für den Bereich zuständige Denkmalbeauftragte Andreas Sändker wundert sich über den nicht angekündigen Abriss der Brückenpfeiler an der B 475. Seine Meinung ist, dass zumindest ein Brückenköpfe-Paar als Denkmal für den geplanten Kanalbau quer durch Lippetal erhalten bleiben solle.

Ratsherr Franz-Theo Nübel aus Heintrop findet es allerdings richtig, dass die Brückenpfeiler von der Weide verschwinden. Die werde in Heintrop wohl keiner vermissen.

Für die Untere Denkmalbehörde bei der Gemeinde Lippetal erklärte Hauptamts-Leiterin Stephanie Grabenschröer, dass die Brückenköpfe nicht auf der Denkmalliste der Gemeinde Lippetal stehen. - dümi

Auch interessant

Kommentare