Schutz vor Krähen und Gänsen

Vogelscheuche gestohlen: Landwirt im Kreis Soest vermisst seine Schaufensterpuppe

Landwirt Reinhard Sandknop zufolge haben sich die Schaufensterpuppen als Vogelscheuchen sehr bewährt, deshalb möchte er das geklaute Exemplar zurück.
+
Landwirt Reinhard Sandknop zufolge haben sich die Schaufensterpuppen als Vogelscheuchen sehr bewährt, deshalb möchte er das geklaute Exemplar zurück.

„Meine Puppen sind bekannt hier in Lippetal“, sagt Nebenerwerbslandwirt Reinhard Sandknop, der hauptberuflich bei Raiffeisen in Herzfeld arbeitet.

Lippetal-Schoneberg - Schon lange hatte er sich über Gänse geärgert, die ihm seine Wiese zugesch… haben, aus der er eigentlich Heu machen wollte. „Ich habe dann zunächst Tüten aufgestellt, aber die waren am nächsten Tag wieder weg“, erinnert er sich. Man habe ihm erklärt, dass im Naturschutzgebiet nur Vogelscheuchen stehen dürften.

Ich habe mir dann überlegt, woher ich welche bekomme und schließlich meine Schwester gefragt, ob sie mir nicht Schaufensterpuppen besorgen könne. Die Schwester konnte: „Irgendwann saßen zwei Leute auf meiner Bank. Ich habe mich richtig erschrocken“, erinnert sich Sandknop.

Vogelscheuchen-Puppe gestohlen: „Die kennt hier jeder“

Erst beim Näherkommen wurde ihm klar, dass die ‚Leute‘ seine neuen Vogelscheuchen waren. „Die sind aus Stoff, haben einzeln bewegliche Finger.“ Etwas Besonderes also. „Die kennt hier jeder“, ist der Landwirt überzeugt.

„Ich habe die dann eingekleidet und im Mai 2020 auf die Wiese gestellt. Nach dem Mähen habe ich sie wieder entfernt“, berichtet der Schoneberger. Bei diesem Einsatz blieb es nicht. Mal haben sie seine Wiesen bewacht, zuletzt das verpachtete, frisch eingesäte Maisfeld neben dem Schützenplatz.

Ich möchte sie wiederhaben. Die andere Puppe ist ganz traurig.

Werner Sandknop

„Da kommen immer die Krähen und holen sich den Mais.“ Ich habe sie auch mal zu Werbezwecken für meine Firma aufgestellt – zuletzt mit Mundschutz und Warnweste“, erzählt Sandknop. Die Puppen waren teils einzeln, teils zu Zweit von ihm aufgestellt worden.

Bis Pfingsten ging alles gut. „Irgendwann zwischen Pfingstsonntag und -montag ist die eine Puppe verschwunden. Ich habe abends gegen 21.30 Uhr ein Auto auf dem Schützenplatz gesehen, ohne Licht, und habe mich gewundert.“

Sandknop vermutet, dass der unbekannte Autofahrer die Schaufensterpuppe mitgenommen hat. „Den Stuhl und die Warnweste der Puppe haben sie da gelassen“, ärgert sich der Bestohlene. „Ich möchte sie wiederhaben. Die andere Puppe ist ganz traurig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare