Zum Start des Lippborger Marktes: Halbe Stunde für lau auf die Kirmes

+
Eva Brentrup, die Vorsitzende vom Gewerbeverein (links) und ihre Mitstreiter, die Marktmeister Jasmin Köhler, Christian Hörster und Ralf Goldstein (rechts)  haben mit den Fahrgeschäften vereinbart, dass es ab der Eröffnung der Veranstaltung eine 30-minütige Periode mit Freifahrten gibt.

Lippborg – Schon um 13 Uhr wird Bürgermeister Matthias Lürbke am Samstag, 24. August, das Faß Freibier zum 326. Lippborger Markt anstechen. 

Am Bierwagen vor dem Lippborger Hof gibt es dann ein paar Liter Gerstensaft für die Kirmes-Organisatoren und die Zuschauer, während die traditionellen drei Böllerschüsse den Jahrmarkt eröffnen. Freifahrten zum Auftakt der Kirmes Wer jetzt schon auf die Kirmes kommt, kann sich über ein paar Freifahrten freuen. 

Freifahrten zum Auftakt

Eva Brentrup, die Vorsitzende vom Gewerbeverein und ihre Mitstreiter haben mit den Fahrgeschäften vereinbart, dass es ab der Eröffnung der Veranstaltung eine 30-minütige Periode mit Freifahrten gibt, frei nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, fängt den Wurm!“. Am Samstag-Nachmittag sammeln sich dann ab 15 Uhr die Musiker bei Opel Klotmann, danach wird der Spielmannszug über die Kirmes bummeln und die Besucher mit flotter Musik unterhalten. Höhepunkt am Samstag wird das Höhenfeuerwerk sein, das traditionell ab 22 Uhr in der Lippeaue gezündet wird. Die Marktmeister freuen sich über den Regen der vergangenen Tage, denn die Nässe macht das Feuerwerk realistisch. 

Gute Chancen fürs Feuerwerk 

Im vorigen Jahr musste es wegen der Trockenheit und der damit verbundenen Brandgefahr abgesagt werden. Der Sonntag, 25. August, beginnt gegen 11 Uhr mit verkaufsoffenen Geschäften. Die Lippborger Einzelhändler laden ein. Am Montag, 26. August, wird traditionell der Ruhetag eingehalten. 

Dienstag Vieh- und Krammarkt

Weiter geht es dann am Dienstag, 27. August, mit dem weit und breit bekannten und beliebten Vieh- und Krammarkt. Hierzu werden alljährlich ab 5 Uhr weit über hundert fliegende Händler mit ihrem nützlichen und kuriosen Warenangebot erwartet. Besondere Reinigungsmittel wie Bambusreiniger, Messerschärfer, Kleidung, Fleischwaren und diverse Werkzeuge, Utensilien, Neccessairs und Klarspüler werden feil geboten. Großer Anziehungspunkt ist alljährlich die Marktwiese, wo es neben Land- und gartenmaschinen, Fahrrädern, und Traktoren, Leitern und Käfigen auch allerlei lebendiges Geflügel und Kaninchen zu sehen und zu erwerben gibt. Auch schon Pferde wurden hier gehandelt. 

Bauern lassen Bullen schätzen

Der landwirtschaftliche Ortsverein lädt hier wie in jedem Jahr dazu ein, ein gut gewachsenes Rind im Gewicht zu schätzen. Nachmittags um drei werden die Gewinner des „Bullenschätzens“ bekannt gegeben. Dienstags um 10 Uhr beginnt auch der traditionelle Kirmesbummel, zu dem die Ortsunion Lippborg alljährlich einlädt. Mit Bürgermeister Matthias Lürbke sind dann meist Politiker aus dem Kreis-, Land- oder Bundestag für ein paar Stunden unterwegs. Das Nagelbrett bei der Aktion „Mission-Entwicklung-Frieden“, ein Geschäftsbesuch und die traditionelle Erbsensuppe der Freiwilligen Feuerwehr stehen für die „Promis“ auf der Tagesordnung. Zwischendurch testet die Gruppe die Kühlanlagen einiger Bierwagen. Am Dienstag von 14 bis 16 Uhr heißt es auch wieder wieder Familientag, dann gibt es vergünstigte Fahrpreise bei den Karussells. Die Auslosung der Gewinner der Lebkuchenherz-Aktion findet um 17.30 U

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare