Kreisverkehr führt in die Irre

Falsche Hinweisschilder in Oestinghausen

Kreisverkehr Oestinghausen
+
Vorsicht! Hier geht es gar nicht nach Beckum.

Irritation am Kreisverkehr in Oestinghausen. Die Schilder weisen den falschen Weg.

Oestinghausen- Wer hat denn da an den Schildern gedreht? Autofahrer, die den Kreisverkehr in Oestinghausen passieren, fragen sich möglicherweise, ob sie sich immer noch auf dem richtigen Weg befinden. Dort, wo sie sonst in Richtung Soest gerollt, sind, steht auf einmal ein Hinweis nach Lippborg (7 Kilometer) und Beckum (19 Kilometer). Kommen denn alle, die dort abbiegen, tatsächlich noch zur Autobahn Dortmund-Kassel?

Auch wer gen Norden steuert, gerät neuerdings ins Stutzen: Alle, die sich in der Geografie auskennen, dürften aber sofort Bescheid wissen: Der gelbe Pfeil zeigt nicht zur Kreisstadt, obwohl der Name dort draufsteht, sie nähern sich vielmehr der Münsterländer Parklandschaft oder über das graue Band der A 2 der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Ortsunkundige müssen am Abzweig aufpassen oder auf die Stimme ihres Navis hören, um sich nicht in die Irre leiten zu lassen. Doch dürften sowohl die mittelalterliche Hansestadt als auch die Dörfer auf der Strecke zum Kreis Warendorf einen Abstecher wert sein. Verkehrte Welt in Lippetal: Selbst die Einheimischen staunen, die Fremden stellen dank des Schildbürgerstreichs fest, wie schön es rund um Oestinghausen ist und was es auf der Fahrt über Land alles zu sehen gibt. Da wären sie sonst gar nicht vorbeigekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare